- Anzeige -

Sorpesee – endlich im Netz

Sor­pe­see – in echt am schöns­ten. Die Sor­pe­see GmbH prä­sen­tiert unter alt­be­kann­ter Adres­se www.sorpesee.de eine neue Inter­net­prä­senz mit neu­em Online-Buchungs­pro­gramm. (Foto: Sor­pe­see GmbH) 

Sundern/Langscheid. Digi­tal und per­sön­lich prä­sen­tiert sich die Sor­pe­see GmbH pünkt­lich zum Sai­son­start 2022.  „Das war eine rich­ti­ge Punkt­lan­dung“, freu­en sich die Ver­ant­wort­li­chen am Sor­pe­see. Denn bei der Grö­ße des Pro­jekts „Neu­er Inter­net­auf­tritt“ hieß es, ordent­lich die Ärmel hoch­krem­peln. „Wir haben die Coro­na­kri­se genutzt, um uns digi­tal noch bes­ser auf­zu­stel­len“, so der Geschäfts­füh­rer, Mar­tin Lever­mann. Neben dem „nor­ma­len Betrieb“ wur­de in den letz­ten Mona­ten, in Zusam­men­ar­beit mit der Digi­ta­l­agen­tur „Frei­werk“ aus Neu­en­ra­de, ein kom­plett neu­er Online-Mar­ke­ting-Auf­tritt der Sor­pe­see GmbH auf die Bei­ne gestellt.

Sorpesee – in echt am schönsten

Bei der Aus­wahl der Agen­tur wur­de ganz genau hin­ge­schaut. Denn es soll­te ein Unter­neh­men aus der Regi­on sein, wel­ches den Sor­pe­see und auch den Tou­ris­mus vor Ort  kennt und ver­steht. „Wir haben hier einen rich­ti­gen Glücks­griff gemacht“, fin­det die Sor­pe­see GmbH. Neben dem neu­en Logo + Slo­gan „Sor­pe­see – in echt am schöns­ten“, einem Social-Media-Kon­zept und einem Online-Buchungs­pro­gramm für die Cam­ping­plät­ze und den Nor­dic Feri­en­park prä­sen­tiert die Sor­pe­see GmbH ihren neu­en, moder­nen Web­auf­tritt unter der alt­be­kann­ten Adres­se: www.sorpesee.de

Digital und trotzdem persönlich

„Wir wol­len digi­tal sein und trotz­dem per­sön­lich blei­ben, betont der Geschäfts­füh­rer Mar­tin Lever­mann „denn digi­tal gut auf­ge­stellt zu sein, ist essen­ti­ell für die Zukunfts­fä­hig­keit unse­res Unter­neh­mens. Wich­tig war uns, dass das „Per­sön­li­che“ dabei nicht auf der Stre­cke bleibt. „Wir las­sen unse­re Kun­den und Gäs­te auf der Web­sei­te und über Social-Media einen Blick hin­ter die Kulis­sen der Sor­pe­see GmbH wer­fen, stel­len unse­re Mitarbeiter/innen vor und betrei­ben einen Blog, der unse­ren Gäs­ten tie­fe­re Ein­bli­cke in die Akti­vi­tä­ten und The­men der Sor­pe­see GmbH gewährt“.

Bei inzwi­schen 21 Feri­en­häu­sern, 4 Cam­ping­plät­zen mit ca. 670 Dau­er­cam­pern, 80  Durch­gangs­plät­zen für Wohn­wa­gen und Wohn­mo­bi­le, 80 Zelt­stell­plät­zen, 11 wei­te­ren Miet­ob­jek­ten, 4 Schwimm­bä­dern, einer Sau­na­an­la­ge, etli­chen Kur­an­la­gen, Mini­golf­platz, Mehr­ge­nera­tio­nen­park im Kur­park, meh­re­ren Spiel­plät­zen, Fit­ness­an­ge­bo­ten, diver­sen Pacht­be­trie­ben und eige­ner Gas­tro­no­mie war die­ser Schritt eine logi­sche Konsequenz.

Digitalisierung als Voraussetzung für Zukunftsfähigkeit

Die Coro­na­pan­de­mie hat deut­lich gezeigt, wie wich­tig die Digi­ta­li­sie­rung ist. Digi­ta­li­sie­rung schafft nicht nur Ent­las­tung und Struk­tur inner­halb der Arbeits­pro­zes­se. Wer zukünf­tig im Tou­ris­mus mit­hal­ten will, muss sei­ne Ziel­grup­pe inspi­rie­ren und Sehn­süch­te nach ein­ma­li­gen, beson­de­ren Erleb­nis­sen wecken. Zudem möch­te der Gast alle Infor­ma­tio­nen jeder­zeit und über­all digi­tal auf dem Smart­pho­ne, Tablet oder PC abru­fen kön­nen. Ganz zu Schwei­gen von Echt­zeit-Mit­tei­lun­gen in Form von Fotos und Kom­men­ta­ren aller Art auf Social Media-Kanä­len, Bewer­tungs­platt­for­men und Co. „Wir freu­en uns auf die Zukunft – wir sind bereit“ sagt Geschäfts­füh­rer Mar­tin Lever­mann stell­ver­tre­tend für das Team der Sor­pe­see GmbH.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Sor­pe­see GmbH)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de