von

„Son­nen­land” jetzt als Papilio-Kin­der­gar­ten zer­ti­fi­ziert

Bür­ger­meis­ter Ralf Bitt­ner (rechts) und Papilio-Trai­ner Micha­el Voß gra­tu­lie­ren den nach­ge­schul­ten Fach­kräf­ten des Kin­der­gar­tens Son­nen­land und über­reich­ten das Papilio-Zer­ti­fi­kat für die Ein­rich­tung. Bild: Kita Son­nen­land / Sig­rid Stein

Wen­nig­loh. Ob Gefühls­ko­bol­de, spiel­zeug­freie Tage oder Spie­le mit beson­de­ren Regeln – alle Ele­men­te des Prä­ven­ti­ons­pro­gramms „Papilio-3bis6“ haben im städ­ti­schen Kin­der­gar­ten Son­nen­land in Wen­nig­loh Ein­zug gehal­ten. Am Sams­tag wur­de die KiTa „Son­nen­land” im Rah­men eines bun­ten Nach­mit­tags als Papilio-Ein­rich­tung zer­ti­fi­ziert.

Grund­stein für gesun­de Ent­wick­lung

Das Pro­gramm unter­stützt Erzie­her und Eltern dabei, ers­te Ver­hal­tens­auf­fäl­lig­kei­ten im Kin­der­gar­ten­al­ter zu redu­zie­ren und die sozi­al-emo­tio­na­len Kom­pe­ten­zen zu stär­ken. „Mit dem Pro­gramm legen die Erzie­he­rin­nen spie­le­risch den Grund­stein für eine gesun­de Ent­wick­lung und wapp­nen ihre Schütz­lin­ge gegen Sucht und Gewalt“, erläu­ter­te Ste­fan Blef­gen, Regio­nal­ge­schäfts­füh­rer der Bar­mer, im Vor­feld der Ver­an­stal­tung. Die Kran­ken­kas­se ist seit 2006 Prä­ven­ti­ons­part­ner des Pro­gramms in Nord­rhein-West­fa­len.

Geschul­te Fach­kräf­te

Der Groß­teil der Fach­kräf­te des städ­ti­schen Kin­der­gar­tens Son­nen­land in Wen­nig­loh hat­te sich bereits berufs­be­glei­tend zu Papilio-Erzie­hern qua­li­fi­ziert. Drei neue Erzie­he­rin­nen, die sich nach­schu­len lie­ßen, erhiel­ten am Sams­tag ihre Zer­ti­fi­ka­te. Da nun alle Fach­kräf­te des Kin­der­gar­tens die Fort­bil­dung durch­lau­fen haben, wur­de auch die Ein­rich­tung selbst zer­ti­fi­ziert. Die Fort­bil­dung besteht aus einem Basis- und einem Ver­tie­fungs­se­mi­nar und ver­mit­telt den päd­ago­gi­schen Fach­kräf­ten Grund­la­gen der früh­kind­li­chen Prä­ven­ti­on sowie Bau­stei­ne des Pro­gramms. „An Bei­spie­len erör­tern wir die Umset­zung im Kin­der­gar­ten­all­tag und im Zusam­men­spiel mit den Eltern“, erklär­te Papilio-Trai­ner und Diplom-Sozi­al­ar­bei­ter Micha­el Voß von der Koor­di­na­ti­ons­stel­le Sucht­prä­ven­ti­on bei der Stadt Arns­berg.

Schu­lung auch für ande­re Kin­der­gär­ten

Zusam­men mit den drei neu­en Erzie­he­rin­nen vom Kin­der­gar­ten Son­nen­land bil­de­te Micha­el Voß auch zwölf wei­te­re Fach­kräf­te aus sechs ande­ren Kitas in Arns­berg und einer in Mesche­de in dem Prä­ven­ti­ons­pro­gramm fort: vier Fach­kräf­te aus dem katho­li­schen Kin­der­gar­ten St. Nor­ber­tus, je zwei aus der AWO-Kita Klei­ne Eiche und dem evan­ge­li­schen Johan­nes­kin­der­gar­ten in Mesche­de sowie je eine Erzie­he­rin aus den Arns­ber­ger städ­ti­schen Ein­rich­tun­gen Krä­hen­nest, Klei­ne Strol­che, Zip­fel­müt­ze und dem evan­ge­li­schen Kin­der­gar­ten Mar­tin Luther. Alle die­se Ein­rich­tun­gen set­zen das Pro­gramm bereits um und lie­ßen neu hin­zu­ge­kom­me­nes Fach­per­so­nal nun dafür nach­schu­len.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?