Sicher: Gast­wel­ten wird nicht fort­ge­führt

Das Gastwelten-Gebäude an der Mescheder Straße in unmittelbarer Nähe des Rathauses. (Foto: Gastwelten GmbH)
Das Gast­wel­ten-Gebäu­de an der Mesche­der Stra­ße in unmit­tel­ba­rer Nähe des Rat­hau­ses. (Foto: Gast­wel­ten GmbH)

Sun­dern. Für den Anteil der Gast­wel­ten GmbH an der Immo­bi­lie Mesche­der Str. 24 in Sun­dern wird ein Käu­fer oder Mie­ter gesucht. Das teilt Gast­wel­ten-Geschäfts­füh­rer Rupert Schul­te mit.

Ermitt­lun­gen des Gut­ach­ters dau­ern noch an

Der Hüs­te­ner Immo­bi­li­en­mak­ler, der am 17. Dezem­ber 2013 zum neu­en Geschäfts­füh­rer der Gast­Wel­ten GmbH bestellt wor­den war, schreibt in einem „aktu­el­len Sach­stands­be­richt“, dass die Ermitt­lun­gen des gericht­lich ein­ge­setz­ten Gut­ach­ters zur Zeit noch andau­ern. Das Amts­ge­richt Arns­berg hat­te mit Beschluss vom 14. Novem­ber 2013 Dr. Axel Kamp­mann aus der Kanz­lei Huse­mann & Part­ner als Gut­ach­ter ein­ge­setzt, nach­dem am  sel­ben Tag der der vor­ma­li­ge Geschäfts­füh­rer der Gast­Wel­ten GmbH ein Antrag auf Eröff­nung des Insol­venz­ver­fah­rens beim zustän­di­gen Insol­venz­ge­richt, dem Amts­ge­richt Arns­berg, über das Ver­mö­gen der GmbH gestellt hat­te.

Teil­ei­gen­tü­mer wol­len Ver­kauf oder lang­fris­ti­ge Ver­mie­tung

„Sicher ist jedoch,“ so Rupert Schul­te wei­ter, „dass das För­der­pro­jekt ‚Gast­Wel­ten – Der Gast ent­schei­det‘ nicht fort­ge­führt wer­den kann.“  Somit wer­de von der Geschäfts­füh­rung sowie den wei­te­ren betrof­fe­nen Teil­ei­gen­tü­mern eine Lösung für das Teil­ei­gen­tum der Gast­Wel­ten GmbH ange­strebt.  Ziel sei es, die sich im Gebäu­de Mesche­der Stra­ße 24 befind­li­chen Flä­chen der Gast­Wel­ten GmbH zu ver­äu­ßern oder lang­fris­tig zu ver­mie­ten.

 1500 Qua­drat­me­ter Gewer­be­flä­che „in guter Lage“

„Es han­delt sich hier­bei um ca. 1500 Qua­drat­me­ter Gewer­be­flä­che im EG und 1. OG in guter Lage, mit­ten in der Stadt Sun­dern,“ so der gast­wel­ten-Geschäfts­füh­rer. „Die Nut­zung ist für vie­le Bran­chen geeig­net, Park­plät­ze sind aus­rei­chend am Gebäu­de vor­han­den, die Flä­chen kön­nen bar­rie­re­frei erreicht wer­den.“ Bei Inter­es­se an die­sen „zur Ver­fü­gung ste­hen­den Flä­chen in attrak­ti­ver Lage unmit­tel­bar am Rat­haus“ bit­tet der Geschäfts­füh­rer um Kon­takt­auf­nah­me unter Tel. 02932 37650 oder 0171 7474543.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal: