- Anzeige -

SGV sagt Gebirgs­fest für 2020 ab – Wege­ar­beit hat aber Hochkonjunktur

Arns­berg. Der SGV sagt wegen der Coro­na-Pan­de­mie und dem damit ver­bun­de­nen Ver­bot von Groß­ver­an­stal­tun­gen bis zum 31. August das im Juni geplan­te „Gebirgs­fest“ ab. Sehr zum Bedau­ern der Ver­an­stal­ter und der Tau­sen­den von Wan­der­freun­din­nen und Freun­den im Sauerland.

Wan­der- und Kul­tur­pro­gramm war schon geplant

Wan­der- und Kul­tur­pro­gramm waren geplant, Bands gebucht, Anmel­dun­gen zum Fest­um­zug und den Wan­de­run­gen spie­gel­ten die Vor­freu­de von SGVern und wan­der- affi­nen Gäs­ten wider – doch lei­der muss das 70. SGV-Gebirgs­fest, das am 20. und 21. Juni 2020 in der Stadt Arns­berg statt­fin­den soll­te, abge­sagt wer­den. Wie vie­le ande­re Ver­an­stal­tun­gen ist auch das SGV-Event von den der­zei­ti­gen Aus­wir­kun­gen des Coro­na-Virus betroffen.

SGV-Event von Kri­se betroffen

Eine bit­te­re Ent­täu­schung für Mit­glie­der, Gäs­te und Freun­de des SGV und der Stadt Arns­berg, aber auch für die Orga­ni­sa­to­ren. Ehren­amt­li­che Hel­fer und haupt­amt­lich Beschäf­tig­te der Stadt Arns­berg und des Sauer­län­di­schen Gebirgs­ver­eins berei­te­ten sich seit über einem Jahr auf das Fest vor – immer das Ziel vor Augen, Wan­der­freun­de aus ganz NRW zu einem bun­ten und wan­der­ba­ren Wochen­en­de zusam­men­zu­brin­gen. „Die Ent­schei­dung, das SGV-Gebirgs­fest abzu­sa­gen, fiel uns nicht leicht. Jedoch ist die Ein­däm­mung der Coro­na-Pan­de­mie eine gesamt­ge­sell­schaft­li­che Her­aus­for­de­rung, die aktu­ell abso­lu­ten Vor­rang hat“, erläu­tert Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bittner.

RainerSturm / pixelio.de
Das Gebirgs­fest des SGV ist wegen Coro­na für 2020 abge­sagt wor­den. Auch zahl­rei­che Wan­de­run­gen waren geplant. (Foto: Rai­ner­Sturm / pixelio.de)

Kei­ne Alter­na­ti­ve zur Absage

„Gemein­sam mit unse­rem Part­ner der Stadt Arns­berg tra­gen wir die Ver­ant­wor­tung, gro­ße Per­so­nen­an­samm­lun­gen zu ver­mei­den. Dass das Gebirgs­fest die­ser Kri­se zum Opfer fällt, ist für alle Betei­lig­ten ein har­ter Schlag, aber lei­der unum­gäng­lich“, ergänzt SGV-Prä­si­dent Tho­mas Gemke. Gro­ßer Dank des SGV-Gesamt­ver­eins und der Stadt Arns­berg gebührt all denen, die in den ver­gan­ge­nen Mona­ten Zeit und Kraft in die Orga­ni­sa­ti­on des Gebirgs­fes­tes inves­tiert haben. Herz­li­chen Dank für alle Ideen, das gro­ße Enga­ge­ment und die Zeit. Auch den Spon­so­ren und Unter­stüt­zern, ohne die ein sol­ches Fest nicht zu rea­li­sie­ren wäre, spre­chen die Orga- nisa­to­ren ihren Dank aus.

Wege­ar­beit hat Hochkonjunktur

Wäh­rend öffent­li­che Ver­an­stal­tun­gen und das Ver­eins­ge­sche­hen ins­ge­samt neu orga­ni­siert wer­den müs­sen, läuft die Wege­ar­beit des Sauer­län­di­schen Gebirgs­ver­eins hin­ter den Kulis- sen auf vol­len Tou­ren wei­ter. Damit das Wan­der­we­ge­netz auch in die­ser Wan­der­sai­son das gewohnt hohe Qua­li­täts­ni­veau trägt und ins­be­son­de­re die Sturm- und Bor­ken­kä­fer­schä­den besei­tigt wer­den kön­nen, küm­mern sich der­zeit das SGV-Wege­ma­nage­ment und die vie­len Wege­mar­kie­rer tat­kräf­tig um die Berei­che Mar­kie­rung, Bestands­er­fas­sung und Digi­ta­li­sie­rung, die sich unter Auf­la­gen sehr gut durch­füh­ren lassen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de