von

SGV-Jugend­hof koope­riert mit Jugend­her­bergs­werk

Freu­di­ge Gesich­ter bei der Unter­zeich­nung der Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung zwi­schen Sauer­län­di­schem Gebirgs­ver­ein und Jugend­her­bergs­werk: SGV-Geschäfts­füh­rer Chris­ti­an Schmidt, SGV-Prä­si­dent Tho­mas Gemke und DJH-Geschäfts­füh­rer Wolf­gang Bütt­ner (v.l.n.r.) (Foto: SGV)

Arns­berg. Nach inten­si­ven Bera­tun­gen und Ver­hand­lun­gen haben der Sauer­län­di­sche Gebirgs­ver­ein e. V. (SGV) und das Deut­sche Jugend­her­bergs­werk Lan­des­ver­band West­fa­len Lip­pe e. V. (DJH) am 17. Dezem­ber 2019 in Arns­berg eine enge Koope­ra­ti­on rund um das SGV-eige­ne Gäs­te­haus „SGV-Jugend­hof“ beschlos­sen. Im Mit­tel­punkt der lang­fris­tig ange­leg­ten Zusam­men­ar­beit ste­hen die Berei­che Mar­ke­ting, Ver­trieb und Qua­li­täts­ma­nage­ment.

Eta­blier­ter und star­ker Part­ner

Das Team des SGV-Jugend­ho­fes freut sich auf die Zusam­men­ar­beit mit dem Jugend­her­bergs­werk. (Foto: SGV)

„Die­sen wich­ti­gen Schritt kön­nen wir nun zur rich­ti­gen Zeit gehen – nach der umfang­rei­chen Sanie­rung im Jahr 2018 und der stra­te­gi­schen Neu­aus­rich­tung unse­res Gäs­te­hau­ses. Mit dem DJH hat der SGV-Jugend­hof künf­tig einen eta­blier­ten und star­ken Part­ner in den Fel­dern Mar­ke­ting, Ver­trieb und Qua­li­täts­ma­nage­ment an sei­ner Sei­te“, so SGV-Prä­si­dent Tho­mas Gemke. Wolf­gang Bütt­ner, Geschäfts­füh­rer des DJH, ergänzt: „Wir sehen in der Auf­nah­me des SGV-Jugend­hofs mit dem Sta­tus eines Part­ner­hau­ses eine her­vor­ra­gen­de Ergän­zung unse­res Port­fo­li­os. Das Gäs­te­haus ist gut auf­ge­stellt, wird pro­fes­sio­nell gelei­tet und bie­tet mit der kon­se­quen­ten Aus­rich­tung in den Berei­chen Aktiv- und Natur­er­leb­nis­se eine her­vor­ra­gen­de Per­spek­ti­ve.“

Wirt­schaft­lich selb­stän­dig

Der SGV-Jugend­hof, der auch künf­tig in sei­ner wirt­schaft­li­chen und stra­te­gi­schen Ent­wick­lung selb­stän­dig vom SGV geführt wird, hat sich mit sei­nen 110 Bet­ten und jähr­lich rund 11.000 Über­nach­tun­gen in den letz­ten Jah­ren als wich­ti­ger Gast­ge­ber für Klas­sen­fahr­ten, Jugend­frei­zei­ten und Grup­pen­rei­sen in Arns­berg und im Sauer­land eta­bliert. Chris­ti­an Schmidt, SGV-Geschäfts­füh­rer, und Son­ja Fort­mann, Lei­tung des Gäs­te­hau­ses, sind sich einig: „Der SGV-Jugend­hof genießt bei Schu­len, Ver­ei­nen, Jugend­grup­pen, Chö­ren und Musik­grup­pen, die ihn bereits ken­nen­ge­lernt haben, ein hohes Anse­hen, so dass vie­le Grup­pen gern wie­der­kom­men. Mit der Auf­nah­me auf den DJH-Platt­for­men wer­den künf­tig wei­te­re Gäs­te­g­rup­pen auf unser Gäs­te­haus auf­merk­sam.“ DJH-Mar­ke­ting­lei­ter Oli­ver Engel­hardt ergänzt: „Der SGV-Jugend­hof wird künf­tig auf www.jugendherberge.de ein­ge­bun­den. Die Sei­te hat im Monat rund 4,5 Mil­lio­nen Klicks und wird von vie­len Gäs­te­g­rup­pen für die Rei­se­pla­nung genutzt.“

Wur­zeln im Sauer­land

„Hier kommt zusam­men, was zusam­men­ge­hört“, freut sich SGV-Prä­si­dent Tho­mas Gemke. Ein Blick in die His­to­rie run­det das Bild ab – denn die Wur­zeln des Jugend­her­bergs­we­sen lie­gen im SGV. Richard Schirr­mann sowie die Mit­be­grün­der des DJH Wil­helm Mün­ker und Juli­us Schult waren hoch­ran­gi­ge SGV-Ver­eins­mit­glie­der, die das Jugend­her­bergs­we­sen zunächst für ver­eins­in­ter­ne Jugend­ar­beit ins Leben rie­fen. Die ers­te (Ferien-)Jugendherberge wur­de 1912 in Alte­na eröff­net. Der SGV grün­de­te eben­falls 1912 einen „Aus­schuss für Jugend­her­ber­gen“ mit Schirr­mann als Vor­sit­zen­dem, Mün­ker als Geschäfts­füh­rer und Schult als drit­tem Vor­stands­mit­glied. Das DJH war zu sei­ner Grün­dungs­zeit per­so­nell und logis­tisch mit dem SGV ver­knüpft. Die Ver­wal­tung des Jugend­her­bergs­werks hat­te ihren Sitz in der Anfangs­zeit daher auch in der Haupt­ge­schäfts­stel­le des SGV.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Schon gelesen?