- Anzeige -

SGV Arns­berg star­tet ins 125-jäh­ri­ge Jubi­lä­ums­jahr

So schnell ist die Zeit vergangen: Der SGV in Arnsberg wird in diesem Jahr 125 Jahre alt (Foto: Klaus Peters)
So schnell ist die Zeit ver­gan­gen: Der SGV in Arns­berg wird in die­sem Jahr 125 Jah­re alt (Foto: Klaus Peters)

Arns­berg. Die SGV-Abtei­lung Arns­berg e.V. fei­er­te am Sams­tag mit etwa 70 gela­de­nen Gäs­ten den Start in ihr Jubi­lä­ums­jahr 2016. Die­ses Label wird den Ver­ein in die­sem Jahr bei wei­te­ren Jubi­lä­ums-Events beglei­ten.
Gast und Redner: Bürgermeister Hans-Josef Vogel (CDU) (Foto: Klaus Peters)
Gast und Red­ner: Bür­ger­meis­ter Hans-Josef Vogel (CDU) (Foto: Klaus Peters)

Das beson­de­re SGV-Jahr begann mit der fest­li­chen Aus­stat­tung eines gro­ßen Saa­les im Arns­ber­ger SGV-Jugend­hof (Hasen­win­kel), um Ver­tre­ter Arns­ber­ger Insti­tu­tio­nen aus Ver­ei­nen, der Wirt­schaft und der Stadt Arns­berg um 11:00 Uhr zu emp­fan­gen. Natür­lich waren auch offi­zi­el­le SGV-Per­sön­lich­kei­ten, sowie die Vor­stands- und Ehren­mit­glie­der der Arns­ber­ger Abtei­lung mit von der Par­tie. Die Vor­stands­mit­glie­der die­ser Abtei­lung, Gerd Rie­del (1. Vor­sit­zen­der) und Wil­ly Ver­banc (2. Vor­sit­zen­der) konn­ten dann auch Dr. Andre­as Hol­lstein  (SGV-Prä­si­dent), Chris­ti­an Schmidt (SGV-Haupt­ge­schäfts­füh­rer), Hel­mut­he­inz Wel­ke (Vor­sit­zen­der der SGV-Regi­on Mitt­le­res Sauer­land) begrü­ßen. Dar­über hin­aus aber auch Hans-Josef Vogel (Bür­ger­meis­ter der Stadt Arns­berg), Tho­mas Viel­ha­ber (Volks­bank Sauer­land eG), Her­bert Gil­lert (TV 1861 e.V.), Prof. Dr. Dr. Anto­ni­us Ket­trup und Man­fred Roter­mund (Arns­ber­ger Hei­mat­bund e.V.), um nur eini­ge zu nen­nen.

„Jubi­lä­ums-Abtei­lung“ hat etwa 720 Mit­glie­der

Nach einem Sekt­emp­fang konn­ten sich die Arns­ber­ger SGVer beson­ders über die über­brach­ten Gra­tu­la­tio­nen in Ver­bin­dung mit kurz­wei­li­gen Anspra­chen der „Offi­zi­el­len“ freu­en. Wil­ly Ver­banc mode­rier­te den fest­li­chen Teil die­ser Jubi­lä­ums­fei­er und stell­te zunächst das Ensem­ble „Ruhr­ta­ler Dop­pel­quar­tett“, mit Chor­lei­ter Alfred Spin­del­dre­her, vor, die den Ablauf des offi­zi­el­len Fest­pro­gramms mit klas­si­schen und moder­nen Gesang­stü­cken berei­cher­ten. Dann bat er die ein­zel­nen Red­ner vor das Mikro­fon und Dr. Andre­as Hol­lstein  (SGV) eröff­ne­te die Gra­tu­la­ti­ons­an­spra­chen mit einem inter­es­san­ten Abriss des SGV-Gesche­hens von Ges­tern, Heu­te und Mor­gen. Er stell­te u.a. her­aus, dass die­ser Wan­der­ver­ein in Arns­berg sei­ne Wur­zeln hat und anfangs, 1891, von Ernst Ehmsen gelei­tet wur­de. Die Arns­ber­ger Abtei­lung besteht durch­ge­hend bis heu­te und wird gegen­wär­tig von Gerd Rie­del, eben­falls sehr leben­dig geführt. Die­se „Jubi­lä­ums-Abtei­lung“ mit ihren etwa 720 Mit­glie­dern (von ins­ge­samt ca. 37.500 in 242 Abtei­lun­gen) wur­de von Hol­lstein als die SGV-„Prämiumabteilung“ bezeich­net. Das Lob ist natür­lich auch mit dem Wunsch ver­knüpft, nicht ste­hen zu blei­ben, son­dern mit gro­ßen Schrit­ten und guten Ideen wei­ter­zu­ma­chen. Schließ­lich hat der SGV ins­ge­samt, als einer der bedeu­ten­den Sauer­län­di­schen Ver­ei­ne, einen guten Namen.

Gerd Riedel, 1. Vorsitzender, begrüßte die vielen Festgäste (Foto: Klaus Peters)
Gerd Rie­del, 1. Vor­sit­zen­der, begrüß­te die vie­len Fest­gäs­te (Foto: Klaus Peters)

Gerd Rie­del zeich­ne­te in sei­ner Begrü­ßungs- und Dan­kes­re­de ein Bild aus sei­ner Abtei­lung. Er erin­ner­te an den 90. Deut­schen Wan­der­tag im Jah­re 1990 in Arns­berg, als einen der Höhe­punk­te sei­ner Abtei­lung. Das war, wie Rie­del hin­zu­füg­te, übri­gens der ers­te Deut­sche Wan­der­tag nach der Wie­der­ver­ei­ni­gung und wur­de durch den Besuch des dama­li­gen Bun­des­prä­si­den­ten, Richard von Weiz­sä­cker, berei­chert. Über eine kur­ze Dar­stel­lung des dies­jäh­ri­gen Wan­der- und Erleb­nis­pro­gram­mes sei­ner Abtei­lung, wies er auf die für ihn und die Abtei­lung wich­ti­ge und seit vie­len Jah­ren bereits tra­di­tio­nel­le Kin­der- und Jugend­ar­beit hin; ein Ste­cken­pferd von Rie­del. Auch der neue hell­blaue Fly­er, „125 Jah­re SGV-Abtei­lung Arns­berg e.V.“, spe­zi­ell Ende Dezem­ber her­aus­ge­bracht, wur­de zur Ansicht emp­foh­len. Mit einem Dan­ke­schön bei den vie­len gro­ßen und klei­nen Spon­so­ren, die die­ser SGV-Abtei­lung vie­les leich­ter macht, ja oft erst ermög­licht, aber auch mit einem Lob an alle hel­fen­den Hän­de in sei­ner Abtei­lung, schloss Rie­del sei­ne Aus­füh­run­gen mit dem SGV-übli­chen „Frisch auf“.

68. SGV-Gebirgs­fest am 4. und 5. Juni 2016 in Bochum

Chris­ti­an Schmidt, nutz­te „sei­ne Chan­ce“ am Mikro­fon natür­lich, um u.a. auch auf die Mög­lich­kei­ten zu Erleb­nis­sen, Lehr­gän­gen in Bil­dungs­stät­ten und vie­len wei­te­ren Akti­vi­tä­ten im SGV-Jugend­hof hin­zu­wei­sen. Die­ses attrak­ti­ve Arns­ber­ger Domi­zil, der SGV-Jugend­hof Wil­helm Mün­ker, ist eine sehr akti­ve und zukunfts­ori­en­tier­te Stät­te für jeder­mann aus Nah und Fern. Mit einem Hin­weis auf das bevor­ste­hen­de 68. SGV-Gebirgs­fest mit inte­grier­tem Fest­akt zum 125-jäh­ri­gen Jubi­lä­um des Gesamt-SGV, am 4. und 5. Juni 2016 in Bochum, ende­te Schmidt mit sei­nen Aus­füh­run­gen. Nach sei­nem nach­ge­scho­be­nen Hin­weis, dass Kar­ten für die­ses Bochu­mer Event schon heu­te im SGV-Jugend­hof, Frau Klein, zu bekom­men sind, über­gab er das Mikro­fon an den Bür­ger­meis­ter, Hans-Josef Vogel.

v.l.: Dr. Andreas Holstein, Gerd Riedel, Martina Schöttler (Jugendwartin), Karin Herdan (Kassenwartin), Christian Schmidt, Willy Verbanc (Foto: Klaus Peters)
v.l.: Dr. Andre­as Hol­stein, Gerd Rie­del, Mar­ti­na Schött­ler (Jugend­war­tin), Karin Her­dan (Kas­sen­war­tin), Chris­ti­an Schmidt, Wil­ly Ver­banc (Foto: Klaus Peters)

Begin­nend aus der His­to­rie sei­ner Stadt, näm­lich mit den Begrün­dern des „Sauer­län­di­schen Tou­ris­ten­ver­ein“ (1890) und spä­te­rem „Sauer­län­di­schen Gebirgs­ver­ein“ (1891) durch Ernst Ehmsen und Karl Feaux de Lacroix, schlug er einen Bogen, gespickt mit wei­te­ren Geschichts­da­ten, 125 Jah­re wei­ter, ins Heu­te. Der Gra­tu­lant der Stadt Arns­berg bedank­te sich letzt­lich bei den emsi­gen SGVern und beton­te, dass die­ser gut ange­se­he­ne Ver­ein mit so viel Enga­ge­ment für die Stadt Arns­berg eine Berei­che­rung sei.
Hel­mut­he­inz Wel­ke (SGV-Regi­on „Mitt­le­res Sauer­land“) über­brach­te in der nun letz­ten offi­zi­el­len Anspra­che u.a. auch die Glück­wün­sche der 20 zu sei­ner Regi­on gehö­ren­den SGV-Abtei­lun­gen. Um etwa 12:45 Uhr ende­te die offi­zi­el­le Fei­er­stun­de mit einer abschlie­ßen­den Gesangs­vor­stel­lung des „Ruhr­ta­ler Dop­pel­quar­tetts“. Für die Mit­tag­zeit war eine zünf­ti­ge Erb­sen­sup­pe mit Ein­la­ge vor­be­rei­tet, ganz so, wie es sich nach den Aus­füh­run­gen des Fest­mo­de­ra­tors für einen Wan­de­rer geziemt. Die pas­sen­den Geträn­ke beflü­gel­ten noch wei­te­re zwei Stun­den die Gesprä­che an Steh­ti­schen und Sitz­ge­le­gen­hei­ten.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de