- Anzeige -

Sensburg vom Bundestag zum Ausschussvorsitzenden gewählt

Dr. Patrick Sen­s­burg, CDU/CSU, MdB, bei einem Pres­se­state­ment Bild­nach­weis: Deut­scher Bundestag/Marco Urban

Berlin/Hochsauerlandkreis. Der hei­mi­sche Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Patrick Sen­s­burg (CDU) ist am heu­ti­gen Mitt­woch zum Vor­sit­zen­den des Aus­schus­ses für Wahl­prü­fung, Immu­ni­tät und Geschäfts­ord­nung des Deut­schen Bun­des­tags gewählt wor­den. Damit wird Sen­s­burg nach dem NSA-Unter­su­chungs­aus­schuss in der ver­gan­ge­nen Legis­la­tur­pe­ri­ode wie­der mit der Lei­tung eines Aus­schus­ses betraut. „Ich bin dank­bar, dass mir die Frak­ti­on erneut ihr Ver­trau­en aus­ge­spro­chen hat und freue mich auf die­se span­nen­de, neue Auf­ga­be“, so Sensburg.

Bereits in der letz­ten Sit­zungs­wo­che des Deut­schen Bun­des­tags war Sen­s­burg in das Par­la­men­ta­ri­sche Gre­mi­um zur Kon­trol­le der nach­rich­ten­dienst­li­chen Tätig­keit des Bun­des gewählt wor­den. Dar­über hin­aus wird Sen­s­burg auch in die­ser Wahl­pe­ri­ode dem Aus­schuss für Recht und Ver­brau­cher­schutz ange­hö­ren und im Innen­aus­schuss als stell­ver­tre­ten­des Mit­glied fungieren.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de