von

Sel­ten gewor­de­nes Jubi­lä­um: Ursu­la Met­te 50 Jah­re bei Amt und Stadt

Die Jubi­la­re mit Blu­men­strauß von links nach rechts: Ursu­la Met­te, Anke Madra­zo-Gar­cia, Simo­ne Blu­me, Tho­mas Hanke (zwei­te Rei­he), Mar­tin Bal­kenohl. vor­ne rechts: Ste­phan Urny. (Foto: Stadt Sun­dern)

Sun­dern. Fünf­zig Jah­re im öffent­li­chen Dienst: die­sen Ehren­tag fei­er­te Ursu­la Met­te bei der Stadt­ver­wal­tung Sun­dern. Ste­phan Urny über­brach­te die Glück­wün­sche der Ver­wal­tungs­lei­tung und der Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen. „Ein bemer­kens­wer­tes Jubi­lä­um mit Allein­stel­lungs­merk­mal – so lan­ge, treue Jah­re in der öffent­li­chen Ver­wal­tung. Das ist sehr sel­ten und wird wahr­schein­lich so bald in Sun­dern nicht wie­der gefei­ert wer­den“, so Urny.

Schon bei kom­mu­na­ler Neu­glie­de­rung dabei

Begon­nen hat Ursu­la Met­te ihren beruf­li­chen Wer­de­gang bei der Amts­ver­wal­tung Frei­en­ohl. Im Zuge der kom­mu­na­len Neu­glie­de­rung wech­sel­te sie 1975 zur damals frisch gegrün­de­ten Stadt Sun­dern. „Ich hat­te ein abwechs­lungs­rei­ches Arbeits­le­ben in vie­len inter­es­san­ten Sach­ge­bie­ten. Mei­ne Arbeit hat mir immer Spaß gemacht. Der viel­fäl­ti­ge Kon­takt zu den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern hat mich jung gehal­ten und ich hat­te und habe tol­le Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen“, freu­te sich Ursu­la Met­te.

Wei­te­re Jubi­la­re geehrt

Neben der Gold­ju­bi­la­rin wur­den wei­te­re Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter geehrt: Anke Madra­zo-Gar­cia, Tho­mas Hanke und Mar­tin Bal­kenohl für 40-jäh­ri­ge Betriebs­zu­ge­hö­rig­keit, Simo­ne Blu­me für 25 Dienst­jah­re bei der Stadt Sun­dern. Bei der Fei­er­stun­de wur­den vie­le Anek­do­ten aus dem erfah­rungs­rei­chen Berufs­le­ben zum Bes­ten gege­ben. Die rasan­te Ände­rung der Büro­ar­beit merk­te Ursu­la Met­te an: „Ich habe noch auf einer mecha­ni­schen Typen­he­bel­schreib­ma­schi­ne mit Durch­schlags­pa­pier gelernt. Heu­te arbei­te ich an einem digi­tal durch­or­ga­ni­sier­ten Arbeits­platz mit elek­tro­ni­scher Akten­füh­rung“. Wei­te­re Glück­wün­sche über­brach­te der Per­so­nal­rat – zahl­rei­che akti­ve und ehe­ma­li­ge Mit­ar­bei­ter schlos­sen sich mit per­sön­li­chen Gra­tu­la­tio­nen an. Ste­phan Urny drück­te sei­nen Dank noch­mals in per­sön­li­chen Wor­ten aus: „Mit allen geehr­ten Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen ver­bin­de ich lan­ge Jah­re gemein­sa­mer Zusam­men­ar­beit. Ich freue mich sehr, dass ich die Wert­schät­zung des Hau­ses für die geleis­te­te Arbeit und das kol­le­gia­le Mit­ein­an­der über­brin­gen darf und bin stolz, mit den Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern zusam­men­zu­ar­bei­ten“.

(Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung Stadt Sun­dern)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Ein Kommentar zu: Sel­ten gewor­de­nes Jubi­lä­um: Ursu­la Met­te 50 Jah­re bei Amt und Stadt

  • Sehr geehr­te Frau Met­te.
    Ich gra­tu­lie­re Ihnen zu die­sem außer­ge­wöhn­li­chen Dienst­ju­bi­lä­um und sage ein­fach nur: Dan­ke.
    Was ich ver­mis­se ist, dass die gesam­te Ver­wal­tungs­spit­ze – Bür­ger­meis­ter, Ers­te Bei­geord­ne­te, Käm­me­rin – nicht zuge­gen waren. Ein depri­mie­ren­des Zei­chen.
    Ich wün­sche Ihnen alles Gute, auch im Namen vie­ler Rats­kol­le­gin­nen und Kol­le­gen.

    Sieg­fried Huff

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?