von

Selbst­stän­di­ge in der SPD sor­gen sich um Fach­ar­bei­ter­lü­cke

Im Rah­men des Sun­derner Auto­früh­lings tra­fen sich Mit­glie­der der Arbeits­ge­mein­schaft Selbst­stän­di­ger in der SPD (AGS). (Foto: Klaus Plüm­per)

Sun­dern. Im Rah­men des Sun­derner Auto­früh­lings tra­fen sich Mit­glie­der der Arbeits­ge­mein­schaft Selbst­stän­di­ger in der SPD (AGS) aus NRW und dem Hoch­sauer­land­kreis. Die­se Arbeits­ge­mein­schaft ist inner­halb der SPD der zen­tra­le Ansprech­part­ner für Wirt­schaft und Mit­tel­stand. So konn­te Franz-Josef Schöler, Unter­neh­mer aus Sun­dern und Mit­glied in der AGS im Hoch­sauer­land­kreis, auch den Vor­stand der AGS Nord­rhein-West­fa­len begrü­ßen.

Appell für Aus­bil­dungs­plät­ze

In den vie­len Gesprä­chen, die die AGS-Mit­glie­der mit den aus­stel­len­den Händ­lern und Unter­neh­men füh­ren konn­ten, ging es viel­fach um den Fach­ar­bei­ter­man­gel im Hand­werk. Aus Sicht der AGS bedarf es auch in Sun­dern und dem Sauer­land einer gro­ßen Anstren­gung, damit die vor­han­de­ne Fach­ar­bei­ter­lü­cke geschlos­sen wer­den kann. Die Vor­stands­mit­glie­der appel­lier­ten daher an alle Gewer­be­trei­ben­de, ihre Mög­lich­kei­ten, Aus­bil­dungs­plät­ze zu schaf­fen, voll aus­zu­schöp­fen.

AGS-HSK wählt Vor­stand

Am Mitt­woch, 5. Juni 2019 tref­fen sich die AGS-Mit­glie­der in Mesche­de zur Mit­glie­der­ver­samm­lung in der Gast­stät­te Zum Pul­ver­turm. Neben der Antrags­be­ra­tung zum The­ma Alters­vor­sor­ge ste­hen Wah­len zum Vor­stand auf der Tages­ord­nung. So soll an die­sem Abend die Wahl einer neu­en Vor­sit­zen­den / eines neu­en Vor­sit­zen­den erfol­gen. Dar­über hin­aus steht die Wahl einer Bei­sit­ze­rin bzw. eines Bei­sit­zers auf der Tages­ord­nung. Die Ver­samm­lung beginnt um 19 Uhr.

(Bericht: Klaus Plüm­per)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?