- Anzeige -

Sekundarschule am Eichholz knapp am Treppchen vorbei

Die erfolg­rei­che Schul­staf­fel der Sekun­dar­schu­le am Eich­holz: von links Sport­leh­rer R00lf Rie­ken, Emma Win­gen­bach, Mar­le­en Eck­ei, Johan­na Mar­golf, Lea Done­j­ko, Paul Feld­mann, Dori­an Bur­sa, Lisa Feld­mann, Kili­an Rapu­de, Sport­leh­rer Mar­cus Lüb­ben, vor­ne Vanes­sa Sper­ling, Lou­is Orlan­do, Robin Bau­se, Arne Engström und Welt­meis­ter Wil­li Wül­beck. (Foto: Schule)

Arnsberg/Rheine. Mit einem brei­ten Lächeln und vol­ler Stolz fuhr die Schul­staf­fel­mann­schaft der Sekun­dar­schu­le am Eich­holz nach dem anstren­gen­den Fina­le des 10. Inno­gy-Schul­staf­fel­lau­fes in Rhei­ne wie­der nach Hau­se. Bei wid­ri­gen Wit­te­rungs­ver­hält­nis­sen beleg­te die Schul­staf­fel mit einer Zeit von 1:51,84 Minu­ten einen her­aus­ra­gen­den fünf­ten Platz in der Kon­kur­renz zu den wei­ter­füh­ren­den Schu­len aus 22 Städ­ten in Nordrhein-Westfalen.

Platz fünf beim Innogy-Staffellauf-Landesfinale

„Am Ende war es eine Sache von nicht ein­mal einer Sekun­de, die für eine Plat­zie­rung auf dem Trepp­chen fehl­te“, resü­mier­te Sport­leh­rer Mar­cus Lüb­ben. „Mit dem Ergeb­nis kön­nen wir aller­dings voll­auf zufrie­den sein, zumal wir unse­re sieg­rei­che Zeit aus dem Vor­lauf in Sun­dern um fast vier Sekun­den unter­bie­ten konn­ten“, so Lüb­ben wei­ter. Den Sieg im Schul­staf­fel­fi­na­le in Rhei­ne hol­te sich bei den wei­ter­füh­ren­den Schu­len wie bereits im Jahr 2013 die Städ­ti­sche Real­schu­le aus Bad Ber­le­burg in einer phä­no­me­na­len Best­zeit von 1:44,60 Minu­ten. Auch Sport­leh­rer Roolf Rie­ken war von den Ein­drü­cken und Ergeb­nis­sen der gut orga­ni­sier­ten Sport­ver­an­stal­tung begeis­tert. „Unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler haben auch heu­te wie­der trotz lan­ger Anrei­se und Stark­re­gens eine vor­bild­li­che Team­leis­tung und mann­schaft­li­che Geschlos­sen­heit gezeigt, von denen wir alle pro­fi­tie­ren und ler­nen können.“

Uralt-Rekord des Weltmeisters unterbieten

Ziel der Schul­staf­fel­läu­fe ist es, den seit über 30 Jah­ren bestehen­den Deut­schen Uralt-Rekord von Welt­meis­ter Wil­li Wül­beck über 800 Meter im Team zu unter­bie­ten. Sei­ne Mar­ke aus dem Jahr 1983 liegt bei 1:43,65 Minu­ten. Jede Schul­staf­fel war mit acht Läu­fern ange­tre­ten, die jeweils 100 Meter der Stre­cke lie­fen. Wel­che Bedeu­tung und Anklang der bereits seit zehn Jah­ren statt­fin­den­de Inno­gy-Schul­staf­fel­lauf hat, bele­gen auch die rekord­ver­däch­ti­gen Zah­len. Am dies­jäh­ri­gen Wett­be­werb nah­men in 22 Orten in NRW erst­ma­lig über 3500 Schü­le­rin­nen und Schü­ler in 443 Staf­feln teil.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de