- Anzeige -

Arnsberger Schulen und Kindergärten erhalten großzügige Spenden

Über­neh­men stell­ver­tre­tend für alle Arns­ber­ger Schu­len und Kin­der­gär­ten die Schecks der Spar­kas­se und der Spar­kas­sen­stif­tung. Sabi­ne Chan­tré (Schul­lei­te­rin Graf-Gott­fried-Schu­le) und Chris­ti­na Leh­mann (Lei­te­rin des St. Rapha­el Kin­der­gar­tens) zusam­men mit Jür­gen Schwa­nitz (Vor­stands­mit­glied der Spar­kas­se und Sparkassenstiftung)

Arns­berg. Zum Jah­res­en­de 2022 hat die Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern zusam­men mit der hei­mi­schen Spar­kas­sen­stif­tung für strah­len­de Gesich­ter gesorgt. Alle 33 Arns­ber­ger Schu­len erhiel­ten von der Stif­tung der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern eine Spen­de von jeweils 350 Euro. Auch die Kin­der­gär­ten und Kin­der­ta­ges­stät­ten im Arns­ber­ger Stadt­ge­biet durf­ten sich über eine Finanz­sprit­ze freu­en. Von der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern erhiel­ten alle 42 Ein­rich­tung eben­falls eine Spen­de über 350 Euro.

Sparkassenstiftung und Sparkasse stellen mehr als 26.000 Euro zur Verfügung

„Wir woll­ten das Jahr 2022 mit einer schö­nen Über­ra­schung been­den und den vie­len Kin­der­gär­ten und Schu­len mit unse­ren Spen­den­gel­dern in Höhe von mehr als 26.000 Euro ein ganz beson­de­res Weih­nachts­ge­schenk berei­ten“, erklärt Jür­gen Schwa­nitz, Vor­stands­mit­glied der Spar­kas­se und Sparkassenstiftung.

Gelungene Überraschung erfreut Schulen und Kitas

Die Spen­den­emp­fän­ger wur­den dabei kom­plett über­rascht. Die Gel­der kom­men den Ein­rich­tun­gen jedoch sehr gele­gen. „Wir wuss­ten von abso­lut nichts, haben uns aber umso mehr gefreut“, beschreibt Sabi­ne Chan­tré, Schul­lei­te­rin der Graf-Gott­fried-Schu­le die uner­war­te­te Spen­de. „Anschaf­fun­gen und damit ver­bun­de­ne Kos­ten fal­len immer wie­der an. Da kön­nen wir jede Spen­de gut gebrau­chen“, pflich­tet Chris­ti­na Leh­mann, Lei­te­rin des St. Rapha­el Kin­der­gar­ten in Neheim ihr bei.

In vie­len Kitas und Schu­len muss in die Jah­re gekom­me­nes Arbeits­ma­te­ri­al ersetzt wer­den, dabei ist das zur Ver­fü­gung ste­hen­de Geld oft­mals knapp und auch die Lis­te von Anschaf­fungs­wün­schen wird nicht kür­zer. „Die hohe Infla­ti­on und die dadurch gestie­gen Prei­se erschwe­ren den Ein­rich­tun­gen so man­che Anschaf­fun­gen“, ergänzt Jür­gen Schwa­nitz. „Wir sind daher der vol­len Über­zeu­gung, dass die Spen­den­gel­der hier vor Ort genau rich­tig ein­ge­setzt sind.“

Schulen und Kindergärten haben bereits 2021 unerwartet Spendengelder erhalten

Spar­kas­se und Spar­kas­sen­stif­tung tre­ten übri­gens nicht das ers­te Mal als heim­li­cher Spen­den­ver­tei­ler auf. Bereits im Jahr 2021 hat­ten die bei­den hei­mi­schen Insti­tu­tio­nen Kin­der­gär­ten und Schu­len in Arns­berg mit 75.000 Euro bedacht. Die Freu­de über den erneu­ten Geld­se­gen fiel dem­entspre­chend auch die­ses Mal groß aus. Und in einem sind sich alle einig – Inves­ti­tio­nen in die Bil­dung und För­de­rung jun­ger Men­schen sind immer goldrichtig.

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Spar­kas­se Arnsberg-Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de