von

Schu­le in Helle­feld kann auf­at­men

Eltern, Schul­lei­tung und Bür­ger­meis­ter sind froh über den ein­stim­mi­gen Beschluss für neue Fens­ter für die Helle­fel­der Schu­le: von links Schul­pfleg­schafts­vor­sit­zen­de Mela­nie Sech­t­ing, Bür­ger­meis­ter Ralph Bro­del und Rek­to­rin Andrea Brick­we­de. (Foto: Stadt Sun­dern)

Helle­feld. Helle­felds Schü­le­rin­nen und Schü­ler stöh­nen schon seit lan­gem unter Hit­ze im Som­mer und
Käl­te im Win­ter. Grund: die über 60 Jah­re alten Fens­ter, die kaum Hit­ze abhal­ten und im Win­ter Zug­luft in die Räu­me las­sen. In der letz­ten Sit­zung des Fach­aus­schus­ses Bil­dung und Fami­lie wur­de jetzt ein­stim­mig beschlos­sen, die­se Fens­ter zu erneu­ern. Bür­ger­meis­ter Bro­del, Schul­pfleg­schafts­vor­sit­zen­de Mela­nie Sech­t­ing und Rek­to­rin Andrea Brick­we­de freu­en sich bei einem Vor­ort-Ter­min über die­se kla­re
Ent­schei­dung. „Noch die­ses Jahr sol­len alle alten Fens­ter aus­ge­tauscht und auch Ver­schat­tungs­rol­los ange­bracht wer­den. Das Gan­ze so schnell wie mög­lich,“ so der Bür­ger­meis­ter.

60.000 Euro aus För­der­mit­teln

Bei den wei­te­ren Ent­schei­dungs­we­gen wird schon mäch­tig Gas gege­ben. So steht der Beschluss für die neu­en Fens­ter auch schon in der nächs­ten Rats­sit­zung am 12. Juli auf der Tages­ord­nung. Der Rat dürf­te eben­so ein­mü­tig der Emp­feh­lung des Aus­schus­ses fol­gen, da sind sich Eltern­ver­tre­te­rin, Schul­lei­te­rin und Bür­ger­meis­ter sicher. „Soll­te der Rat grü­nes Licht geben, kön­nen wir direkt in das Aus­schrei­bungs­ver­fah­ren gehen und evtl. schon in den Herbst­fe­ri­en die Fens­ter erneu­ern, da hof­fen wir natür­lich auch, dass die ört­li­chen Hand­werks­be­trie­be sich betei­li­gen und, trotz der guten Auf­trags­la­ge, die­sen Auf­trag vor­zie­hen“, so Bro­del. Nach den ers­ten Kos­ten­schät­zun­gen dürf­ten rund 60.000 € not­wen­dig wer­den, die aus För­der­mit­teln flie­ßen kön­nen. Die Ver­wal­tung geht davon aus, dass der Schul­stand­ort Helle­feld als Teil­stand­ort auch lang­fris­tig bestehen kann.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreiben Sie einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?