- Anzeige -

Schü­ler dan­ken mit Tin­to-Rap für Spar­kas­sen­spen­de

 

30.000 Euro hat die Sparkasse für Anschaffungen in zehn Sunderner Schulen gespendet. Die symbolische Scheckübergabe fand im neuen Teatron der Johannesschule statt, das auch aus dieser Spende finanziert wurde. Foto: oe)gespendet
30.000 Euro hat die Spar­kas­se für Anschaf­fun­gen in zehn Sun­derner Schu­len gespen­det. Die sym­bo­li­sche Scheck­über­ga­be fand im neu­en Tea­tron der Johan­nes­schu­le statt, das auch aus die­ser Spen­de finan­ziert wur­de. (Foto: oe)

Sun­dern. Es heißt Tea­tron und ähnelt tat­säch­lich einem klei­nen alt­grie­chi­schen Thea­ter, das neu­ge­stal­te­te Eck­chen zwi­schen Schul­hof und Trep­pen­auf­gang der Johan­nes­schu­le, das in die­sem Som­mer dank der Spen­de der Spar­kas­se ange­legt wer­den konn­te. Es wer­de für Unter­richts­stun­den in der Son­ne eben­so genutzt wie für Pau­sen­ak­ti­vi­tä­ten und sei von den Kin­dern sehr gut ange­nom­men wor­den, berich­te­te Schul­lei­te­rin Jut­ta Goe­rs den zahl­rei­chen Gäs­ten, die jetzt auf dem Schul­hof erschie­nen waren und für die die Kin­der der Offe­nen Ganz­tags­schu­le eigens den Tin­to-Rap ein­ge­übt hat­ten. Der Bür­ger­meis­ter war, zahl­rei­che wei­te­re Sun­derner Schul­lei­ter, die Pres­se – und natür­lich eine Dele­ga­ti­on der Spar­kas­se, die den gro­ßen Scheck mit­ge­bracht hat­te. 30.000 Euro gibt das Geld­in­sti­tut an zehn Sun­derner Schu­len.

Lehr- und Lern­be­din­gun­gen wer­den opti­miert

Das neue Teatron der Johannesschule. Foto: oe)
Das neue Tea­tron der Johan­nes­schu­le. (Foto: oe)

Die Spar­kas­se wol­le Lehr- und Lern­be­din­gun­gen opti­mie­ren hel­fen, denn die sei­en das Fun­da­ment für eine funk­tio­nie­ren­de Schu­le, die den Schü­le­rin­nen Spaß macht, sag­te Alex­an­der Still vom Vor­stand der Spar­kas­se Arns­berg-Sun­dern. Bür­ger­meis­ter Det­lef Lins dank­te der Spar­kas­se für einen ganz wich­ti­gen Bei­trag für die Sun­derner Bil­dungs­land­schaft. Die Stadt als Schul­trä­ger stat­te ihre Schu­len zwar gut aus, so Lins, aber vie­le Wün­sche kön­ne sie nicht erfül­len, ins­be­son­de­re in der der­zei­ti­gen Haus­halts­la­ge. Des­halb hof­fe er auch auf die Unter­stüt­zung der Spar­kas­se in den kom­men­den Jah­ren. Er habe selbst zwei Kin­der in der Schu­le und wis­se genau, wo man hel­fen kön­ne, sag­te Ste­phan Kös­ter, der Sun­derner Gebiets­di­rek­tor der Spar­kas­se, und des­halb mache ihm das hel­fen auch sehr viel Freu­de. Kös­ter war es auch, der den gro­ßen Scheck fürs Foto mit­ge­bracht hat­te. Das Geld ist bei den Schu­len oder För­der­ver­ei­nen bereits ange­kom­men und für ganz unter­schied­li­che Din­ge aus­ge­ge­ben wor­den.

Zehn Schu­len tei­len sich 30.000 Euro

Bedacht wur­den neben der Johan­nes­schu­le auch die För­der­ver­ei­ne der Grund­schu­len in Allen­dorf und Hach­en, die Gemein­schafts­grund­schu­le Altes Tes­ta­ment die Sebas­ti­an­schu­le Sto­ckum, die Anto­ni­us­schu­le Lang­scheid, die Mari­en­schu­le sowie die Haupt­schu­le, die Real­schu­le und das Gym­na­si­um. das Gym­na­si­um hat sei­nen Anteil an den 30.000 Euro über­wie­gend für Ser­ver und PCs aus­ge­ge­ben, wäh­rend bei der Mari­en­schu­le ein Zir­kus­pro­jekt geför­dert wird. Die Real­schu­le hat neue elek­tro­ni­sche Tafeln ange­schafft und die Haupt­schu­le eine ordent­li­che Laut­spre­cher­an­la­ge, die man im Vor­jahr beim Gewinn des Inte­gra­ti­ons­prei­ses ngut hät­te gebrau­chen kön­nen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de