von

Schlä­ge­rei bei Tanz in den Mai

Arns­berg. Am Don­ners­tag fand in Bruch­hau­sen in der Schüt­zen­hal­le eine Par­ty unter dem Mot­to „Tanz in den Mai“ statt. Zu vor­ge­rück­ter Stun­de kam bei die­ser Fei­er zwi­schen 01:00 Uhr und 01:30 Uhr am Frei­tag zu einer Schlä­ge­rei. Meh­re­re Per­so­nen sol­len dabei vier jun­ge Män­ner aus Sun­dern im Alter zwi­schen 17 und 20 Jah­ren auf der Tanz­flä­che geschla­gen und getre­ten haben. Durch das Ein­grei­fen des Sicher­heits­diens­tes ver­la­ger­te sich das Gesche­hen dann vor die Schüt­zen­hal­le, wo die infor­mier­te Poli­zei auf die Ange­grif­fe­nen traf. Alle Vier klag­ten über Schmer­zen, der Ret­tungs­dienst muss­te jedoch nicht ange­for­dert wer­den.

Zu die­sem Zeit­punkt befan­den sich auch noch zwei der Angrei­fer vor der Hal­le. Als die Poli­zei die Per­so­na­li­en der bei­den 18-jäh­ri­gen Män­ner fest­ge­stellt hat­te, wur­de gegen bei­de ein Platz­ver­weis aus­ge­spro­chen. Aller­dings kamen die bei­den Arns­ber­ger die­sem nicht nach. Viel­mehr reagier­ten sie aus­ge­spro­chen aggres­siv und belei­di­gend. Um wei­te­re Straf­ta­ten zu ver­hin­dern, muss­ten die 18-Jäh­ri­gen des­halb mit zur Poli­zei­wa­che und den Rest der Nacht in einer Zel­le ver­brin­gen.

Alle Betei­lig­ten stan­den unter Alko­hol­ein­fluss. Der eigent­li­che Grund der Schlä­ge­rei ist der­zeit noch unge­klärt und ist Gegen­stand der Ermitt­lun­gen der Kri­mi­nal­po­li­zei.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?