- Anzeige -

Sauer­land­mu­se­um in Arns­berg ab Mitt­woch wie­der geöff­net – Mund-Nasen-Schutz ver­pflich­tend

Arnsberg/Kreis. Nach über sie­ben Wochen Schlie­ßung öff­net das Sauer­land-Muse­um am mor­gi­gen Mitt­woch, 6. Mai, wie­der bei­de Aus­stel­lungs­ge­bäu­de. Sowohl die Son­der­aus­stel­lung „Das Para­dies vor der Haus­tür“ als auch die Dau­er­aus­stel­lung sind unter Ein­hal­tung ver­schie­de­ner Hygie­ne-Maß­nah­men wie­der zugäng­lich. Dabei ist unter ande­rem das Tra­gen einer Mund-Nasen-Mas­ke ver­pflich­tend.

Mund-Nasen-Schutz ist ver­pflich­tend

Wegen der lan­gen Schlie­ßung wird die Son­der­aus­stel­lung im Neu­bau des Muse­ums um fünf Wochen ver­län­gert und endet erst am 4. Okto­ber. „Das Para­dies vor der Haus­tür“ fokus­siert sich auf die Wech­sel­be­zie­hun­gen der Regio­nen Sauer­land und Ruhr­ge­biet seit den Anfän­gen um 1900. Ohne die Indus­tria­li­sie­rung des Ruhr­ge­biets hät­te sich der Tou­ris­mus im Sauer­land nicht ent­wi­ckeln kön­nen. Gera­de in die­sen Zei­ten ohne Rei­sen und Tou­ris­mus lädt die Aus­stel­lung zu Abwechs­lung und kul­tu­rel­ler Berei­che­rung ein.

Son­der­aus­stel­lung bis zum 4. Okto­ber ver­län­gert

Das Muse­ums­team steht für Fra­gen auch tele­fo­nisch wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten zur Ver­fü­gung unter Tel. 02931 / 94–4444 oder unter sauerlandmuseum@hochsauerlandkreis.de.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de