- Anzeige -

Sauerland-Museum startet Kinderclub Für Kinder von 6–10 Jahren

Auf die Club­mit­glie­der war­ten span­nen­de Aben­teu­er im Muse­um. (Foto: Julia Gehrmann)

Hochsauerlandkreis/Arnsberg. Nach den Herbst­fe­ri­en star­tet im Sauer­land-Muse­um der Kin­der­club. Gemein­sam mit der Ober­stu­fen-Schü­le­rin Mia Bücher ver­brin­gen die Club­mit­glie­der von Novem­ber bis April sechs span­nen­de Nach­mit­ta­ge im Museum.

Entdecke das Museum im Dunkeln

Los geht es am 6. Novem­ber mit einer gru­se­li­gen Füh­rung in der Dun­kel­heit. Mit einer Taschen­lam­pe in der Hand erkun­den die Muse­ums­kin­der ihr Club­haus. Sie begeg­nen einem 80.000 Jah­re alten Höh­len­bä­ren, tref­fen im his­to­ri­schen Kel­ler­ge­wöl­be einen für den Kampf aus­ge­stat­te­ten Rit­ter samt sei­nem Steitross und stei­gen über eine knar­zen­de Trep­pe hin­auf in einen alten, dunk­len Wach­turm. Zum Abschluss der klei­nen Nacht­wan­de­rung trefft sich alle Muse­ums­kin­der zu einer Geschich­te im schumm­ri­gen Steinzeitzelt.

Kleine Expressionisten gestalten kunstvolle Linolschnitte

Im Dezem­ber wer­den die Kin­der künst­le­risch aktiv. Nach einem Besuch der aktu­el­len Expres­sio­nis­mus-Aus­stel­lung pro­bie­ren sie ver­schie­de­ne Druck­tech­ni­ken aus. Das schöns­te Werk wird mit einem Pas­se­par­tout kunst­voll in Sze­ne gesetzt.

Höhle, Hütte oder Zelt – Wohnen in der Steinzeit

Wei­ter geht es im Janu­ar mit den ver­schie­de­nen Wohn­stät­ten der Stein­zeit. Hier wer­den krea­ti­ve Stein­zeit­zel­te aus Leder, Moos und Stö­cken gebaut.

Wir machen einen Ausflug ins Mittelalter

Im März folgt ein Aus­flug ins Mit­tel­al­ter. Durch einen mit­tel­al­ter­li­chen Wehr­turm geht es an der Stadt­mau­er ent­lang bis zum ehe­ma­li­gen Tor­haus. Wer frü­her durch die­ses Tor schritt, betrat die statt­li­che Burg. In der Ver­klei­dung der Rit­ter und Burg­fräu­leins stür­men die Club­mit­glie­der die Burg. Nach­dem alle Berei­che der Burg erobert sind, geht es zurück ins Muse­um, wo klei­ne Rit­ter zum Kampf für das gro­ße Gefecht gebas­telt werden.

Hex, hex …  Auf in die Walpurgisnacht

In der Wal­pur­gis­nacht am 30. April wer­den mit selbst­ge­mach­ten flat­tern­den Wind­geis­tern alle Dämo­nen aus dem 400 Jah­re alten Gebäu­de ver­trie­ben und zum Abschluss erhal­ten die Kin­der einen Blick hin­ter die Kulis­sen. Sie beglei­ten den Muse­ums­tech­ni­ker in den Tief­kel­ler, erkun­den das Depot und wer­keln in der ech­ten Museumswerkstatt.

Weitere Informationen und Anmeldung

Die Club­mit­glied­schaft kos­tet 20 Euro und rich­tet sich an Kin­der zwi­schen sechs und zehn Jah­ren. Alle teil­neh­men­den Kin­der erhal­ten einen Club­aus­weis. Für jede Akti­on, an der sie teil­neh­men, erhal­ten sie einen Muse­ums­s­tem­pel. Wei­te­re Infos und Anmel­dung unter 02931 94–4444, über die Home­page www.sauerland-museum.de oder sauerlandmuseum@hochsauerlandkreis.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Hochsauerlandkreis)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de