- Anzeige -

Sauerland-Museum Arnsberg: Einheitlicher Eintrittspreis – ab sofort auch Jahreskarten erhältlich

Arns­berg. Zum 1. Janu­ar hat das Sauer­land-Muse­um in Arns­berg eine neue Ent­gelt­ord­nung ein­ge­führt. Nach einem Beschluss der letz­ten Kreis­tags­sit­zung im Dezem­ber sind die Ein­tritts­prei­se nun ein­fa­cher und über­sicht­li­cher. So ent­fällt die Unter­schei­dung zwi­schen Dau­er- und Son­der­aus­stel­lung und es gibt nur noch ein Ticket, mit dem alle Aus­stel­lungs­an­ge­bo­te zu einem mode­ra­ten Preis wahr­ge­nom­men wer­den kön­nen (8 Euro Erwach­se­ne, 4 Euro für Kin­der über 6 Jah­ren, Schü­ler und Studenten).

Neu im Ange­bot sind Jah­res­kar­ten sowohl für Ein­zel­per­so­nen als auch für Fami­li­en. Mit einem Jah­res­bei­trag von 40 Euro für eine Fami­lie sind unbe­grenz­te Muse­ums­be­su­che mög­lich. Dabei gilt das Kauf­da­tum der Jah­res­kar­te und nicht das Kalenderjahr.

Die aktu­el­le Son­der­aus­stel­lung „Im Wes­ten viel Neu­es. Facet­ten des rhei­nisch-west­fä­li­schen Expres­sio­nis­mus“ läuft noch bis zum 23. Janu­ar. Ab dem 24. März eröff­net die nächs­te Son­der­aus­stel­lung zur Hexen­ver­fol­gung in West­fa­len unter dem Titel „DU HEXE! Opfer und ihre Häscher“.

Alle Ein­tritts­prei­se sind auf der Home­page www.sauerland-museum.de/besuch/oeffnungszeiten-preise zu finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Hochsauerlandkreis)

(Vor­schau­bild: Frank Albrecht / Archiv)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de