- Anzeige -

Sauer­län­der Bür­ger­lis­te stellt ihre Kan­di­da­ten für Kom­mu­nal­wahl in Arns­berg auf

Arns­berg. Die Sauer­län­der Bür­ger­lis­te (SBL) hat jetzt in Arns­berg ihre Kan­di­da­tur für den Rat der Stadt Arns­berg bei der Kom­mu­nal­wahl am 13. Sep­tem­ber 2020 vor­ge­stellt. Die SBL ist eine Wäh­ler­grup­pe, die nur im HSK besteht. Sie ist seit 2006 lau­fend im Kreis­tag des HSK ver­tre­ten. Der­zeit gehö­ren zur Kreis­tags­frak­ti­on 2 Kreis­tags­mit­glie­der und 7 Sach­kun­di­ge Bür­ge­rin­nen und 9 Sach­kun­di­ge Bür­ger, die Mit­glie­der oder Stell­ver­tre­ten­de Mit­glie­der in den Aus­schüs­sen und Gre­mi­en des HSK sind. In der SBL arbei­ten akti­ve bzw. ehe­ma­li­ge Rats­mit­glie­der aus 7 der 12 Städ­te und Gemein­den im HSK mit.

Für die SBL sind akti­ve und ehe­ma­li­ge Rats­mit­glie­der aktiv

Gabi Joch-Eren (Geschäfts­füh­re­rin der SBL), Rein­hard Loos (Spre­cher der SBL-Kreis­tags­frak­ti­on) sowie die Kan­di­da­ten Ingo Leo­pold und Gerd Stütt­gen erläu­ter­ten die Ziel­set­zun­gen für die Kom­mu­nal­wahl in Arns­berg. Dem­nacht möch­te die SBL mit ihrer Kan­di­da­tur einen Bei­trag leis­ten, dass die Kom­mu­nal­po­li­tik in der größ­ten Stadt des HSK sozia­ler, öko­lo­gi­scher und demo­kra­ti­scher wird. Im Spek­trum der bis­her im Arns­ber­ger Rat ver­tre­te­nen Frak­tio­nen sieht die SBL die­se Ziel­set­zun­gen nur sehr begrenzt ver­wirk­licht.

Ingo Leo­pold, Gerd Stütt­gen, Gabi Joch-Eren und SBL-Spre­cher Rein­hard Loos wol­len für die Sauer­län­der Bür­ger­lis­ten in den Arns­ber­ger Rat. Foto: SBL

Arns­berg soll sozia­ler, öko­lo­gi­scher und demo­kra­ti­scher wer­den

Schwer­punkt­the­men der SBL sind:

  • Ein­rich­tung einer Gesamt­schu­le
  • Bil­dung muss gebüh­ren­frei sein
  • Kita-Bei­trä­ge abschaf­fen
  • Bezahl­ba­res Woh­nen
  • Ver­mei­dung von Armut in der Stadt
  • Abschaf­fung der Stra­ßen­aus­bau­bei­trä­ge
  • Ein­füh­rung eines preis­wer­ten Arns­berg-Tickets für den ÖPNV
  • Posi­ti­ve Orts­teil- und Quar­tier­s­ent­wick­lung
  • Erhalt der Nah­ver­sor­gung
  • Demo­kra­tie, Mit­wir­kung, Teil­ha­be, auch in Aus­schüs­sen und im Jugend­par­la­ment

Für fast 30 wei­te­re The­men wur­den bereits Aus­sa­gen für den Ent­wurf des Wahl­pro­gramms zusam­men­ge­stellt. Die SBL hat in den letz­ten Wochen schon von vie­len poten­ti­el­len Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten die Zusa­ge für eine Kan­di­da­tur in einem der 23 Wahl­be­zir­ke für die Wahl des Stadt­ra­tes erhal­ten. Aber die Kan­di­da­ten­su­che ist noch nicht abge­schlos­sen. Daher besteht gro­ßes Inter­es­se an wei­te­ren Mit­strei­te­rin­nen und Mit­strei­tern. Sie kön­nen sich ger­ne bei der SBL mel­den: Dort freut man sich über jede Zuschrift, jede Anre­gung, jede Reak­ti­on und jede Form der Mit­ar­beit. In den nächs­ten Mona­ten wird die SBL im Stadt­ge­biet meh­re­re Stamm­ti­sche ver­an­stal­ten, als offe­ne Dis­kus­si­ons­fo­ren.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de