von

Sän­ge­rin Jem­ma End­ers­by kommt ins Jagd­schloss Her­drin­gen

Sän­ge­rin Jem­ma End­ers­by kommt mit der Big­band der Bun­des­wehr ins Jagd­schloss Her­drin­gen. (Foto: Ver­an­stal­ter)

Her­drin­gen. Was haben die Fan­tas­ti­schen Vier, Max Her­re, Joy Den­ala­ne, Rea Gar­vey, Ste­fa­nie Heinz­mann, Cas­san­dra Ste­en und Revol­ver­held gemein­sam? Mit all die­sen Künst­lern stand Jem­ma End­ers­by als Sän­ge­rin bereits auf der Büh­ne. Und seit Janu­ar 2017 nun auch mit der Big Band der Bun­des­wehr. End­erby gas­tiert am 25. Juni 2019 zusam­men mit der Big Band – für den guten Zweck und bei frei­em Ein­tritt – bei der Open­Air Som­mer­par­ty im Jagd­schloss Her­drin­gen.

Wunsch nach der ganz gro­ßen For­ma­ti­on

Die musi­ka­li­sche Band­brei­te der gebür­ti­gen Bri­tin ist gewal­tig; ihre Stim­me, ihr Auf­tre­ten und ihre Prä­senz zie­hen sich wie ein roter Faden durch jeden ihrer Songs. Mit etli­chen Jah­ren Büh­nen­er­fah­rung an der Sei­te der ganz Gro­ßen, erfüll­te sich Jem­ma End­ers­by nun den Wunsch, mit einer ganz gro­ßen For­ma­ti­on, der Big Band der Bun­des­wehr und damit einem der renom­mier­tes­ten Show- und Unter­hal­tungs­or­ches­ter in Euro­pa musi­ka­li­sches Neu­land zu betre­ten. Dies alles natür­lich abso­lut authen­tisch, selbst­re­flek­tiert, ehr­lich und mit einer gro­ßen Por­ti­on typisch bri­ti­schem Augen­zwin­kern.

Bri­tin lan­de­te in Köln

Nach ihrer Jugend in Bed­ford, einer klei­nen eng­li­schen Stadt nörd­lich von Lon­don, ging sie nach Liver­pool, um dort Musik zu stu­die­ren. Von den deut­schen Kom­mi­li­to­nen hör­te sie damals zum ers­ten Mal von gemisch­ten Sau­nas, dem Nicht­vor­han­den­sein von Sperr­stun­den, Bir­cher Müs­li und ande­ren unaus­sprech­li­chen Din­gen. Jem­ma fackel­te nicht lan­ge, pack­te ihre Kof­fer und lan­de­te wenig spä­ter – aus­ge­rech­net und zufäl­li­ger­wei­se am Chris­to­pher Street Day – in Köln. Ohne Woh­nung, ohne Job, ohne ein Wort zu ver­ste­hen, geschwei­ge denn spre­chen zu kön­nen. Damals bereu­te sie es dann doch, sich mit 13 gegen den Deutsch­un­ter­richt an der Schu­le ent­schie­den zu haben. Ihre ers­ten Songs schrieb sie außer­halb Kölns in einer klei­nen Bruch­bu­de. Und all die­ser Wid­rig­kei­ten zum Trotz ver­lieb­te sich Jem­ma in ihre neue Hei­mat Deutsch­land.

Die Bun­des­wehr-Musi­ker spie­len wie­der für den guten Zweck. (Foto: Ver­an­stal­ter)

Denn sie ent­deck­te für sich so wun­der­vol­le Din­ge wie deut­sches Brot oder die ihr bis dahin unbe­kann­te deut­sche Direkt­heit. („Die Deut­schen lie­ben es, gleich auf den Punkt zu kom­men ohne lang um den hei­ßen Brei her­um­zu­re­den – I like!“) Vor allem aber natür­lich die Men­schen. Die so gar nicht spie­ßig, son­dern tole­rant und welt­of­fen waren und die sie als eng­li­sches Mäd­chen in ihrer Mit­te akzep­tier­ten. Mitt­ler­wei­le hat sie sich in der deut­schen Musik­sze­ne einen Namen gemacht und stand auf nahe­zu allen bedeu­ten­den Büh­nen – und ab sofort mit einem beacht­lich-gro­ßem Klang­kör­per hin­ter sich – der Big Band der Bun­des­wehr.

Steh­plät­ze für bis zu 3500 Besu­cher

Die Som­mer­par­ty mit der Big Band für den guten Zweck fin­det am Diens­tag, 25 Juni um 20 Uhr statt. Ein­lass wird bereits ab 18 Uhr sein. Die Zuschau­er­plät­ze in der ein­ma­li­gen Kulis­se, dem Innen­hof des Jagd­schlos­ses Her­drin­gen, sind für bis zu 3500 Per­so­nen aus­ge­legt. Wer sich bei dem Steh­kon­zert einen guten Platz ergat­tern möch­te, soll­te mög­lichst früh vor Ort sein. Der Ein­tritt für die Som­mer­par­ty ist kos­ten­frei. Das Kon­zert fin­det bei jeder Wit­te­rung statt.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?