- Anzeige -

Rock mit „Sel­fi­sh“ und „unnAost“ in der Molke

Die Rockband "Selfish" spielt in der Alten Molkerei in Allendorf. (Foto: Veranstalter)
Die Rock­band „Sel­fi­sh“ spielt in der Alten Mol­ke­rei in Allen­dorf. (Foto: Veranstalter)

Allen­dorf.  Am kom­men­den Sams­tag prä­sen­tiert der Kul­turtrich­ter Sun­dern e.V. in der alten Mol­ke­rei einen Rock­abend vom Feinsten.

Herz­schmerz, Sozi­al­kri­tik und pure Lebensfreude

Die Band „Sel­fi­sh“ hat eine kla­re Bot­schaft: Ego­is­ti­scher Spaß am Groo­ven! In der aus­schließ­lich selbst kom­po­nier­ten Musik geht es wie bei jeder guten Rock­band um Herz­schmerz, Sozi­al­kri­tik und pure Lebens­freu­de. Beein­flus­sen las­sen sich die Mit­glie­der nur von sich selbst und prä­sen­tie­ren dies unge­fil­tert dem Publi­kum. Alle sechs Musi­ker grei­fen auf eine lang­jäh­ri­ge musi­ka­li­sche Erfah­rung zurück. Mit schwer­las­ti­gen Riffs und Solos bestechen Fritz Egger und Bog­dan Pusi­ca an den Gitar­ren. Klaus Rie­mann mit einem mehr als vir­tuo­sen Bass und Kai Imor­de als Alt­meis­ter am Schlag­zeug ergän­zen den gefühl­voll har­ten Rock­sound. Abge­run­det wird das Gan­ze durch den Sound der Key­boards, die von Andre­as Paroth gespielt wer­den. Die Stim­me der Band ist Roland Paroth, der durch die Cha­rak­te­ris­tik sei­nes Gesan­ges der Musik von „Sel­fi­sh“ eine ganz beson­de­re Note gibt.

Mit Augen­zwin­kern auf rasan­te musi­ka­li­sche Reise

Eben­falls mit dabei an die­sem Rock­abend sind „unnAost“. Die Zuhö­rer wer­den mit einem Augen­zwin­kern auf die rasan­te musi­ka­li­sche Rei­se von unnAost mit­ge­nom­men. Bei den hand­ge­mach­ten Musik­stü­cken han­delt es sich aus­schließ­lich um Eigen­kom­po­si­tio­nen mit deut­schen und eng­li­schen Tex­ten. Hier­bei legt die Band beson­de­ren Wert auf ver­schie­de­ne Stil­rich­tun­gen und ihrem eigen­stän­di­gen unver­wech­sel­ba­ren „unnAost“-Sound. Ihre Musik befin­det sich, auf äußerst leben­di­ger Wei­se, weit abseits der ner­ven­auf­rei­ben­den Stei­ge­rung von hart, schnell und laut. Der Gesamt­klang wird durch den mehr­stim­mi­gen Gesang abgerundet.
 
Ein­lass zu die­sem Lecker­bis­sen für alle Fans guter Musik ist am kom­men­den Sams­tag, 8 März um 19 Uhr, Kon­zert­be­ginn um 19.30 Uhr. Tickets gibt es nur an der Abend­kas­se zum Preis von nur 8 Euro. Mit­glie­der des Kul­turtrich­ter e.V. zah­len nur 7 Euro und erhal­ten zusätz­lich ein Frei­ge­tränk nach Wahl. Wei­te­re aktu­el­le Infos gibt es unter www.Kulturtrichter.de

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de