von

Reger Zulauf: Grü­ne Jugend ist wie­der da

Mit gleich 16 Inter­es­sen­ten hat die Grü­ne Jugend Arns­berg einen neu­start gemacht. (Foto: Grü­ne)

Arns­berg. Die Grü­nen in Arns­berg haben ihre Grü­ne Jugend reak­ti­viert. „Dass wir 16 jun­ge Men­schen für Enga­ge­ment in der Grü­nen Jugend in Arns­berg inter­es­sie­ren kön­nen zeigt, dass es den jun­gen Men­schen nicht reicht, frei­tags demons­trie­ren zu gehen. Sie wol­len etwas ver­än­dern und wir möch­ten ihnen die Platt­form bie­ten, das auch sicht­bar und hör­bar zu machen”, so Jan Ovel­gön­ne, Spre­cher der Par­tei. „Die GJ Arns­berg steht allen Jugend­li­chen in Arns­berg offen, die sich für Kli­ma­schutz, Nach­hal­tig­keit, Soli­da­ri­tät und gegen Ras­sis­mus und Dis­kri­mi­nie­rung enga­gie­ren wol­len.“ Ein nächs­tes Tref­fen wer­de es im Sep­tem­ber geben, da jetzt die poli­ti­sche Som­mer­pau­se naht. Dann, so hat die Par­tei bereits bera­ten, wer­de ein geson­der­tes Bud­get für die neue jun­ge Grup­pe bereit­ge­stellt, damit die­se auch aktiv wer­den kön­ne. Außer­dem wer­den Gäs­te aus der Grü­nen Jugend NRW, dem Lan­des­ver­band der Jungpolitker*innen, ein­ge­la­den.

(Quel­le. Pres­se­mit­tei­lung Grü­ne Arns­berg)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?