- Anzeige -

Realschule Hüsten verabschiedet 90 „Zehner“

Der Abschlussjahrgang 2015 der Realschule Hüsten. (Foto: Realschule Hüsten)
Der Abschluss­jahr­gang 2015 der Real­schu­le Hüs­ten. (Foto: Real­schu­le Hüsten)

Hüs­ten. Die Städ­ti­sche Real­schu­le Hüs­ten ver­ab­schie­de­te jetzt 90 Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Zehnerjahrgangs.

45 schaffen Qualifikationsvermerk

Abschluss-Gottesdienst in St. Petri. (Foto: Realschule)
Abschluss-Got­tes­dienst in St. Petri. (Foto: Realschule)

Die Ent­lass­fei­er wur­de durch einen gemein­sa­men Got­tes­dienst mit dem Motiv des Puz­zles – zwi­schen Indi­vi­dua­li­tät und Suche nach ande­ren pas­sen­den Puz­zle-Tei­len der Gesell­schaft – in der St. Petri Kir­che in Hüs­ten eröff­net. Die Kol­lek­te für den „Ster­nen­weg“ betrug 230 Euro. Anschlie­ßend erfolg­te die Zeug­nis­über­ga­be im Kul­tur­zen­trum. Die Abschluss­re­de für die Schü­ler hiel­ten Juli­an Boehl und Anna Mig­dol. Dabei wur­de nach dem Mot­to der 10-er Schü­ler „10 Jah­re Stoff – und immer noch nicht süch­tig“ das Ler­nen von den Schü­lern in Fra­ge gestellt. Doch die Abschluss­ergeb­nis­se der Real­schü­ler spre­chen für sich: 86 Schü­ler erhiel­ten die Fach­ober­schul­rei­fe, davon 45 mit Qualifikationsvermerk.Vier Schü­ler schlos­sen mit dem Haupt­schul­ab­schluss ihren Bil­dungs­weg an der Real­schu­le Hüs­ten ab.

Ehrung für Leon Jaekel am Klavier

Das musi­ka­li­sche Rah­men­pro­gramm wur­de von Jörg Decker gestal­tet. Es wirk­ten mit die Musik­kur­se der Klas­sen 9 und 10, der Schul­chor, die „Talent­schmie­de 2015“, die Solis­ten Jole­ne Mül­ler, Sarah Spiecker­mann, Jes­si­ca Bau­er und Dana Vahi­di. Eine beson­de­re Ein­la­ge bil­de­te die Tanz­for­ma­ti­on Dan­ce­stu­dio Neheim. Beson­ders geehrt wur­de im Rah­men der Abschluss­fei­er im Kul­tur­zen­trum von den 10er-Schü­lern Leon Jae­kel, der bis­her nahe­zu jede Ver­ab­schie­dungs­fei­er am Kla­vier beglei­tet hat und der­zeit von sei­nem Stu­di­en­ort Müns­ter hier­für extra ange­reist ist.

Schulleiter: „Gute Statistik“

Als Jahrgangsbeste wurden geehrt (von links nach rechts): Nicole Panick, Deniz Kamberg, Alma Hodzic. (Foto: Realschule)
Als Jahr­gangs­bes­te wur­den geehrt (von links nach rechts): Nico­le Panick, Deniz Kam­berg, Alma Hod­zic. (Foto: Realschule)

Vor der anschlie­ßen­den Zeug­nis­über­ga­be mach­te Schul­lei­ter Dr. Ulrich Klei­ne den Schü­lern aus der Sicht der Schu­le deut­lich, dass der Spruch „10 Jah­re Stoff – und immer noch nicht süch­tig“ nicht stim­mig ist, denn die meis­ten Schü­le­rin­nen und Schü­lern besu­chen wei­ter die Schu­le. „Die Schü­ler muss­ten für ihre Abschlüs­se etwas leis­ten. Ihnen wur­de nichts geschenkt,“ so Dr. Klei­ne wei­ter. Und genau dies soll­te allen Schü­lern für den zukünf­ti­gen Lebens­weg klar wer­den: Hin­der­nis­se soll­ten nicht umgan­gen, son­dern ver­nünf­tig aus dem Weg geräumt wer­den, denn nur wer ech­te Leis­tung erbrin­ge, kön­ne sich über das anschlie­ßen­de Ergeb­nis auch wirk­lich erfreu­en. Auch wenn mitt­ler­wei­le eher die Anstren­gungs­be­reit­schaft gelobt und gewür­digt wer­den sol­le, blei­be im Berufs­le­ben die tat­säch­li­che Leis­tung im Vor­der­grund. „Natür­lich wird die gute Sta­tis­tik der Real­schu­le Hüs­ten man­chen Poli­ti­ker freu­en, geschönt hier­an ist aber nichts. Ein Real­schul­ab­schluss soll auch ein rea­ler Abschluss sein,“ so der Schulleiter.
Abschluss­schü­ler 2015-Real­schu­le Hüsten

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de