- Anzeige -

Realschule Hüsten als „Schule der Zukunft“ ausgezeichnet

Die Delegation der Realschule Hüsten bei der Auszeichnung als "Schule der Zukunft" in Marsberg. (Foto: Realschule Hüsten)
Die Dele­ga­ti­on der Real­schu­le Hüs­ten bei der Aus­zeich­nung als „Schu­le der Zukunft“ in Mars­berg. (Foto: Real­schu­le Hüsten)

Hüs­ten. Eine Dele­ga­ti­on der Real­schu­le Hüs­ten nahm mit den Schü­le­rin­nen und Schü­lern Jan Monier, Maria Gehr­ke, Juli­an Boehl, Manu­el Nie­der, Timo Luckey und den Leh­rern Mat­thi­as Möll­mann, Rogér Kum­mer sowie Schul­lei­ter Dr. Ulrich Klei­ne an der Zer­ti­fi­zie­rungs­fei­er der Lan­des­kam­pa­gne „Schu­le der Zukunft – Bil­dung für Nach­hal­tig­keit“ in der Haupt­schu­le Mars­berg teil.

Gütesiegel vom Präsidenten des LANUV

Die Städ­ti­sche Real­schu­le Hüs­ten hat dort gemein­sam mit wei­te­ren 25 Schu­len aus dem Hoch­sauer­land­kreis das Zer­ti­fi­kat „Schu­le der Zukunft“ erhal­ten. Im Rah­men der Aus­zeich­nungs­fei­er über­reich­ten der Prä­si­dent des Lan­des­amts für Natur, Umwelt und Ver­brau­cher­schutz (LANUV) Dr. Tho­mas Del­schen, Schul­amts­di­rek­to­rin Mar­ti­na Nol­te, der stellv. Land­rat Fer­di Len­ze und Mars­bergs Bür­ger­meis­ter Klaus Hül­sen­beck den 26 Schu­len Urkun­de, Haus­schild und Fah­ne über die erreich­te Zer­ti­fi­zie­rung. „Damit kön­nen sich die Schu­len in Zukunft mit dem Güte­sie­gel, Schu­le der Zukunft’ prä­sen­tie­ren“, lob­te Ste­fa­nie Horn von der Natur- und Umwelt­schutz­aka­de­mie NRW das gro­ße Enga­ge­ment aller aus­ge­zeich­ne­ten Schulen.

Hüstener Realschüler stellen ihr Imkerei-Projekt vor

Bevor die Urkun­den über­ge­ben wur­den, über­zeug­ten sich alle bei einem Rund­gang über den „Markt der Mög­lich­kei­ten“ von den tol­len Pro­jek­ten, die im Sin­ne einer Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung in den ver­gan­ge­nen drei Jah­ren in Unter­richt und Schul­all­tag umge­setzt wor­den waren. So prä­sen­tier­te sich die Real­schu­le Hüs­ten mit einem gro­ßen Info­pla­kat nebst Power­point-Prä­sen­ta­ti­on und ihrem Imke­rei­pro­jekt. Schü­ler aus der Imke­rei-AG boten den Besu­chern die Gele­gen­heit, klei­ne Deko-Anhän­ger aus duf­ten­dem Bie­nen­wachs zu gie­ßen und den selbst erzeug­ten Honig zu verkosten.

Hüstener Schule überzeugt auch im sozialen Bereich

Die Städ­ti­sche Real­schu­le Hüs­ten konn­te neben dem öko­lo­gi­schen Aspekt aber vor allem auch mit dem sozia­len Bereich auf­war­ten. So gibt es seit vie­len Jah­ren an der Schu­le das JuleA-Pro­jekt, die Streit­schlich­tung, die Akti­on Sau­be­re Klas­se, der Genera­tio­nen-Chor und seit eini­gen Jah­ren die Ers­te-Hil­fe-Aus­bil­dung sowie die Sozial-AG.

Die Lan­des­kam­pa­gne „Schu­le der Zukunft – Bil­dung für Nach­hal­tig­keit“ ist eines der fünf Leit­pro­jek­te der nord­rhein-west­fä­li­schen Lan­des­re­gie­rung zur Umset­zung der UN-Deka­de „Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung 2005 bis 2014“. Sie wur­de 2013 als offi­zi­el­le UN-Deka­de-Maß­nah­me ausgezeichnet.

 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de