- Anzeige -

RC Sor­pe­see freut sich auf Heim­auf­takt gegen VFL Oythe am Sonn­tag

Sun­dern. „Da haben wir den Start­schuss in Essen nicht rich­tig gehört und sind nicht explo­siv aus den Blö­cken gekom­men!“, so fass­te Coach Juli­an Schal­low den Bun­des­li­ga­auf­takt des RC Sor­pe­see bei zuge­ge­ben sehr kom­pak­ten Esse­ne­rin­nen tref­fend zusam­men. Dass mit der aus­bau­fä­hi­gen Leis­tung am Ende ein sehr frus­trie­ren­des 0:3 zu Buche stand, muss­te die Mann­schaft erst ein­mal ver­dau­en und die Köp­fe wie­der frei­be­kom­men. Mit Blick auf den Auf­takt in eige­ner Hal­le ist dies aller­dings spä­tes­tens ab Mit­te der Woche immer bes­ser gelun­gen. Am Ende ist ja auch nichts schö­ner als die Aus­sicht vor den eige­nen Fans die Power dann end­lich auf die Stra­ße zu brin­gen.

Das aktu­el­le Team vom Ruder­club Sor­pe­see für die Sai­son 20/21. Foto: Ralf Lite­ra

Power auf die Stra­ße brin­gen

Die Gäs­te am kom­men­den Sonn­tag (zu etwas unge­wohn­ter Heim­spiel­zeit um 16 Uhr) sind dabei aller­dings kei­ne gerin­ge­ren als die Vol­ley­bal­le­rin­nen des VFL aus Oythe. Das Team um Trai­ner Ali Hobst ist Dau­er­gast in Liga 2 und in vie­len Meis­ter­schaf­ten auch schon ganz oben mit dabei gewe­sen. In der kur­zen Bun­des­li­ga­his­to­rie des RCS gab es gegen die Gäs­te aus­nahms­los deut­li­che Nie­der­la­gen und kei­ne Punk­te. Zum Auf­takt die­ser Sai­son aller­dings setz­te es auch für das ambi­tio­nier­te Team aus Nie­der­sach­sen eine Nie­der­la­ge gegen die Bon­ne­rin­nen, mit der wohl die wenigs­ten Beob­ach­ter vor­ab gerech­net hat­ten.

Ambi­tio­nier­tes Team

Somit haben bei­de Teams etwas Frust auf der See­le, den sie am kom­men­den Sonn­tag, den 20.09.2020 ab 16 Uhr in der Sport­hal­le des Schul­zen­trums Sun­dern (Ber­li­ner Stra­ße 45, 59846 Sun­dern) bewäl­ti­gen möch­ten. Für die Fans heißt es dies­mal: vor­ab anmel­den, einen der begehr­ten Plät­ze sichern und freu­en, dass es end­lich wie­der los geht mit Vol­ley­ball am Sor­pe­see.

(Quel­le: RC Sor­pe­see)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de