von

Raum­an­ge­bo­te für Grup­pen wer­den auf Stadt-Home­page gebün­delt

Arns­berg. Wo kön­nen sich Grup­pen in Arns­berg für Bespre­chun­gen tref­fen? Wel­che Räu­me gibt es hier­für? Infor­ma­tio­nen wie die­se stan­den bis­lang nicht sys­te­ma­tisch gebün­delt zur Ver­fü­gung. Das wird sich nun ändern: Zurück­ge­hend auf eine Idee aus der letz­ten Sit­zung des Huma­ni­tä­ren Bei­ra­tes, stellt die Stadt Arns­berg auf ihrer Home­page nun ein Online-For­mu­lar ein, über das jede Insti­tu­ti­on im Stadt­ge­biet ihr Raum­an­ge­bot für ande­re ersicht­lich ein­tra­gen kann.

Anre­gung des Huma­ni­tä­ren Bei­ra­tes

Der Huma­ni­tä­re Bei­rat ver­folgt das zen­tra­le Ziel, Akteu­re aus dem sozi­al-cari­ta­ti­ven Spek­trum in Arns­berg mit­ein­an­der zusam­men­zu­brin­gen. Auf die­se Wei­se soll der Dia­log der Akteu­re geför­dert wer­den, um all­ge­mei­ne sozia­le Her­aus­for­de­run­gen wie auch kon­kre­te Pro­ble­me in die­sem Bereich gemein­sam und ver­netzt effek­ti­ver lösen zu kön­nen. Mit­glie­der des Huma­ni­tä­ren Bei­ra­tes wie­sen nun dar­auf hin, dass ein brei­tes Ange­bot an Ver­an­stal­tungs- und Bespre­chungs­räu­men uner­läss­lich ist für eine leben­di­ge Zivil­ge­sell­schaft.

Stadt führt Ange­bo­te von Akteu­ren zusam­men

Geeig­ne­te Räu­me exis­tie­ren bereits in Arns­berg, bis­lang wur­den aber die Infor­ma­tio­nen dar­über an kei­ner Stel­le gebün­delt bereit gestellt und waren damit nur schwer für Suchen­de auf­find­bar. Nun sol­len die­se Infor­ma­tio­nen über ein Online-For­mu­lar erfasst wer­den. Das For­mu­lar bie­tet nun allen inter­es­sier­ten Insti­tu­tio­nen im Stadt­ge­biet die Mög­lich­keit, den jewei­li­gen Raum und gel­ten­de Kon­di­tio­nen ein­zu­tra­gen: Wie groß ist der Raum, wo befin­det er sich, wel­che Insti­tu­ti­on bie­tet ihn an, wird Mie­te ver­langt, ist ein Min­dest­ver­zehr nötig, ist der Raum bar­rie­re­frei zugäng­lich, wo und wie kann er gebucht wer­den? Die ein­ge­tra­ge­nen Anga­ben gehen bei der Stadt Arns­berg ein, wer­den auf­ge­ar­bei­tet und dann auf der Home­page zur Ver­fü­gung gestellt.

Auch offe­ne Ange­bo­te wer­den gebün­delt

In die­sem Kon­text hat die Stadt zudem ein wei­te­res Online-For­mu­lar erstellt, das eben­falls auf eine Anre­gung aus dem Huma­ni­tä­ren Bei­rat zurück­geht und sich an alle inter­es­sier­ten Insti­tu­tio­nen in Arns­berg wen­det: Ver­schie­de­ne Teil­neh­mer des Bei­ra­tes äußer­ten die Idee, wie­der­keh­ren­de und für alle Inter­es­sier­ten offe­ne Ange­bo­te von Insti­tu­tio­nen, Ver­ei­nen oder Glau­bens­ge­mein­schaf­ten im Stadt­ge­biet eben­falls auf der Home­page der Stadt Arns­berg zu bün­deln und zu ver­öf­fent­li­chen. Das könn­ten bei­spiels­wei­se Lese­zir­kel, Wan­der­treffs, gemein­sa­me Fahr­ten und vie­les mehr sein. Die Orga­ni­sa­to­ren ent­spre­chen­der Ange­bo­te kön­nen das Online-For­mu­lar nut­zen und ihr Ange­bot ein­tra­gen. Auch die­se Anga­ben wird die Stadt Arns­berg ver­öf­fent­li­chen.

(Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung Stadt Arns­berg)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?