von

Prunk­sit­zung in Hövel

Hövel. Am Sams­tag, 16. Febru­ar öff­net die Schüt­zen­hal­le Hövel wie­der für ihre tra­di­tio­nel­le Prunk­sit­zung, die es mitt­ler­wei­le über 50 Jah­re gibt. Um 19.11Uhr eröff­net Kar­ne­vals­prä­si­dent Mar­kus Alle­feld die Sit­zung und begrüßt mit dem Prin­zen Rein­hard dem II. das Nar­ren­volk aus Nah und Fern unter dem Mot­to „Alle Nar­ren vor einen Kar­ren“. Danach wird direkt mit einem viel­fäl­ti­gen  Pro­gramm aus Tanz, Gesang, Sket­chen und Büt­ten­re­den los gelegt, wel­che seit Ses­si­ons­be­ginn im Novem­ber ein geprobt wur­den.

Zum ers­ten Mal live auf der Büh­ne gibt es die Blau­en Fun­ken zu sehen. Dies ist die Kin­der­tanz­gar­de aus Enkhau­sen und Hövel, wel­che im ver­gan­ge­nen Jahr neu gegrün­det wur­de. Wei­te­re Höhe­punk­te sind  die Büt­ten­re­de von Wer­ner Flüg­ge, die Tanz­auf­trit­te der Gäs­te der Flot­ten Kugel, sowie die Dorf­chro­nik, die das Höve­ler Dorf­le­ben und sei­ne angren­zen­den Orte auf die Schip­pe nimmt. Zu einem wei­te­ren Top Act gehör­ten in den letz­ten Jah­ren auch immer wie­der die Gesangs­ein­la­gen des Höve­ler Elfer­ra­tes, die die Hal­le zum Mit­ma­chen ani­miert. Mit Pro­gramm­ende sol­len der Abend und das Fei­ern aber nicht enden, denn im Anschluss der Sit­zung geht es wei­ter mit der Kar­ne­vals­par­ty von der Live­band „Jet Lag“. So hat jeder die Mög­lich­keit, noch eini­ge gemüt­li­che Stun­den in der Höve­ler Schüt­zen­hal­le zu ver­brin­gen.

Die Orga­ni­sa­to­ren freu­en sich über kos­tü­mier­te Besu­cher. Der Ein­tritt beträgt an die­sem Abend 7 Euro und für Jugend­li­che bis 18 Jah­re ist der Ein­tritt frei.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?