Projekt „autofreier Campus“: ehemalige Hallenbad-Fläche wird gestaltet

Arns­berg. In die­ser Woche star­tet die Bau­maß­nah­me zum Pro­jekt „Cam­pus Eich­holz“. Dabei wer­den die Frei­flä­chen im Bereich zwi­schen Berufs­kol­leg Am Eich­holz, Sekun­dar­schu­ke am Eich­holz und der Ruhr, unter Ein­be­zie­hung der ehem. Hal­len­bad­flä­che, umge­stal­tet. Aktu­ell ist hier­für der Ruhr­tal­rad­weg im Bereich Park­platz Sauer­land­thea­ter bis Rund­turn­hal­le gesperrt, eine Umlei­tung ist aus­ge­schil­dert. Es wird beson­ders dar­auf hin­ge­wie­sen, dass die geschot­ter­te ehem. Hal­len­bad­flä­che nicht mehr zum Abstel­len von Autos genutzt wer­den kann. Das mel­det die Pres­se­stel­le der Stadt Arnsberg.

Ruhrtalradweg und Schotterparkplatz gesperrt

Neben der Frei­flä­chen­ge­stal­tung wird auch der Ruhr­tal­rad­weg auf dem gesam­ten Abschnitt ver­brei­tert und mehr in das Gesamt­kon­zept inte­griert. Hier setzt die Bau­maß­nah­me auch als Ers­tes an, so dass der ver­brei­ter­te Weg für Anlie­fe­rungs­ver­kehr und als Zufahrt der Sekun­dar­schu­le wäh­rend der Bau­pha­se genutzt wer­den kann. Nach einem Ent­wurf des Pla­nungs­bü­ros DTP Land­schafts­ar­chi­tek­ten GmbH, wel­cher im Berufs­kol­leg und der Sekun­dar­schu­le vor­ge­stellt wur­de, wer­den die Flä­chen als „Bil­dungs­wie­se“ und auto­frei­er „Cam­pus“ umgestaltet.

Auf der Flä­che stand einst das alte Arns­ber­ger Hal­len­bad. Foto: Archiv / oe

Ziel autofreier Campus

Neben Auf­ent­halts­flä­chen mit Pick­nick­sitz­grup­pen Sitz­blö­cken und Bewe­gungs­ge­rä­ten (Calis­the­nic) wer­den Blüh­flä­chen und Stau­den­bee­ten ange­legt. Die Pflan­zun­gen wer­den insek­ten­freund­lich nach dem Prin­zip des nahe­ge­le­ge­nen Natur-Erleb­nis-Raum ange­legt.  Die Gestal­tung der Flä­che, wie Pflas­ter usw. ori­en­tiert sich an dem bereits aus­ge­bau­ten Außen­ge­län­de der Sekun­dar­schu­le am Eich­holz. Eben­so soll es Ein­rich­tun­gen wie z.B. Bän­ke geben, die auch schon an den Ruhr­ter­ras­sen und im Natur-Erleb­nis-Raum ein­ge­baut wurden.

Projektleitung beim Fachdienst

Die land­schafts­gärt­ne­ri­schen Arbei­ten zur Frei­flä­chen­ge­stal­tung wer­den durch die Fir­ma Mey­ers Gar­ten- und Land­schafts­bau GmbH aus­ge­führt. Die Pro­jekt­lei­tung liegt beim Fach­dienst „Grünflächen|Forst|Friedhöfe“ der Stadt Arnsberg.

Die Umge­stal­tung des gesam­ten Bereichs wur­de im Rah­men des Inte­grier­ten Hand­lungs­kon­zep­tes für das Stadt­um­bau­ge­biet Alt-Arns­berg am 25.11.2015 vom Rat der Stadt Arns­berg beschlos­sen. Ziel ist die Her­rich­tung des Gelän­des als Frei­flä­che, die Teil einer attrak­ti­ven und moder­nen Bil­dungs­land­schaft (mit Sekun­dar­schu­le und Berufs­kol­leg des HSK) am Cam­pus Eich­holz wer­den soll.

(Quel­le: Pres­se­stel­le Stadt Arns­berg / Foto oben: Frank Albrecht)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal: