- Anzeige -

„Prä­zi­se Gefüh­le“ – Aus­stel­lung mit allen Sin­nen erle­ben

Sammler Carl-Jürgen Schroth vor Klaus Staudts "Traum der Erkenntnis". (Foto: oe)
Samm­ler Carl-Jür­gen Schroth vor Klaus Staudts „Traum der Erkennt­nis“. (Foto: oe)

Arns­berg. Der renom­mier­te Kunst­samm­ler Carl-Jür­gen Schroth prä­sen­tiert vom 14. Febru­ar bis 10. April 2016 im Arns­ber­ger Klos­ter Weding­hau­sen Tei­le aus sei­ner “Samm­lung Schroth“ in der abwechs­lungs­rei­chen Aus­stel­lung “Prä­zi­se Gefüh­le“. dazu gibt es ein span­nen­des Rah­men­pro­gramm. Ein High­light hier­bei ist der Vor­trag von Prof. Dr. Erich Franz, der mit Augen und Ohren haut­nah ver­folgt wer­den kann.

Publi­kum erlebt Vor­trag vor den Ori­gi­na­len

das Publikum des Vortrags wird direkt vor den Originalen sitzen. (Foto: oe)
Das Publi­kum des Vor­trags wird direkt vor den Ori­gi­na­len sit­zen. (Foto: oe)

Die im Klos­ter Weding­hau­sen dar­ge­bo­te­nen Wer­ke sind der kon­kre­ten und kon­zep­tio­nel­len Kunst, sowie der inter­na­tio­na­len Gegen­warts­kunst zuzu­ord­nen. Die Kunst­schaf­fen­den stam­men über­wie­gend aus der Hell­weg-Regi­on, aber auch Wer­ke inter­na­tio­nal arbei­ten­der Künst­ler sind in “Prä­zi­se Gefüh­le“ zu fin­den. Die außer­ge­wöhn­li­che Aus­stel­lung hat ihren Höhe­punkt am Mitt­woch, 2. März 2016, da die Besu­cher die Mög­lich­keit haben, dem Vor­trag des Kunst­his­to­ri­kers Prof. Dr. Erich Franz, ehe­mals stell­ver­tre­ten­der Direk­tor des West­fä­li­schen Lan­des­mu­se­ums für Kunst und Kul­tur­ge­schich­te Müns­ter und Kura­tor der Aus­stel­lun­gen “Prä­zi­se Gefüh­le“ im Klos­ter Weding­hau­sen, bei­zu­woh­nen. Zuhö­rer erfah­ren Zusam­men­hän­ge sowie Hin­ter­grün­de zur Aus­stel­lungs­kon­zep­ti­on und tau­chen ei, in die von Geo­me­trie und stren­gen Regeln gepräg­ten “kon­kre­ten Kunst“. Die Beson­der­heit besteht dar­in, dass das Publi­kum bei dem Vor­trag direkt vor den Ori­gi­na­len sit­zend die Prä­zi­si­on der kon­kre­ten Kunst erlebt. Inter­es­sen­ten kön­nen sich tele­fo­nisch bei der VHS Arns­berg anmel­den.
  • Ter­min: Mitt­woch, 2. März, 10.30 bis 12 Uhr, Arns­berg, Klos­ter Weding­hau­sen, Aus­stel­lungs­be­reich, Klos­ter­stra­ße 11, 5 Euro
  • Anmel­dung: VHS Arns­berg, Tel. 02931 13464

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de