- Anzeige -

Polizeieinsatz an der Agnes-Wenke-Sekundarschule in Neheim

Arns­berg. Zu einem grö­ße­ren Poli­zei­ein­satz kam es Mitt­woch­mor­gen an der Nehei­mer Agnes-Wen­ke-Sekun­dar­schu­le. Ein 17-jäh­ri­ger Schü­ler war mit einer Sof­tair­pis­to­le zur Schu­le gekom­men. Nach­dem er des­we­gen für den Tag von der Schu­le sus­pen­diert wur­de, soll er geäu­ßert haben, dass er mit einer ech­ten Schuss­waf­fe wie­der­kom­men wür­de. Durch die ein­ge­setz­ten Poli­zis­ten wur­de der Bereich um die Schu­le groß­räu­mig abge­sperrt. Schü­le­rin­nen und Schü­ler schlos­sen sich gemein­sam mit ihren Lehr­kräf­ten in den Klas­sen­räu­men ein. Der 17-Jäh­ri­ge konn­te kur­ze Zeit spä­ter in der Nehei­mer Innen­stadt fest­ge­nom­men wer­den. Er trug ledig­lich die Sof­ta­ir-Pis­to­le bei sich. Eine ech­te Schuss­waf­fe konn­te weder bei ihm, noch an sei­ner Wohn­an­schrift gefun­den wer­den. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler konn­ten das Schul­ge­bäu­de anschlie­ßend ver­las­sen. Der Ein­satz wur­de in den Mit­tags­stun­den been­det. Nach den poli­zei­li­chen Maß­nah­men wur­de der 17-Jäh­ri­ge entlassen.

Statement des Bürgermeisters Ralf Paul Bittner

Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner äußert sich in einer Mit­tei­lung zu den Ereignissen:

Das beson­ne­ne Han­deln der Agnes-Wen­ke-Schu­le und der vor­bild­li­che Ein­satz der Poli­zei haben heu­te Schlim­mes ver­hin­dert. Dafür bin ich sehr dank­bar, denn ich möch­te mir kein ande­res Sze­na­rio vor­stel­len müs­sen. Laut Aus­kunft aller Betei­lig­ten bestand zu kei­nem Zeit­punkt eine Gefahr für die Schü­le­rin­nen und Schü­ler. Ich habe mir am Vor­mit­tag per­sön­lich vor Ort ein Bild von der Lage gemacht und mit der Schul­lei­tung gespro­chen. Nun ist es in den nächs­ten Tagen wich­tig, gemein­sam mit der Schul­ge­mein­schaft das Erleb­te auf­zu­ar­bei­ten. Dabei wer­den wir als Stadt Arns­berg die Schul­lei­tung in jeder Hin­sicht unter­stüt­zen und blei­ben im engen Austausch.

 

 

 

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de