von

Poli­zei zeigt auf Kir­mes star­ke Prä­senz

Die Hüs­te­ner Kir­mes soll wie­der ein fried­li­ches Volks­fest mit mehr als 300.000 Besu­chern wer­den. Die Poli­zei ist gerüs­tet. (Foto: Blick­punkt)

Hüs­ten. Der Som­mer geht zu Ende und tra­di­tio­nell beginnt am ers­ten Wochen­en­de im Sep­tem­ber die Hüs­te­ner Kir­mes. Mit etwa 300.000 Besu­chern ist die Kir­mes das größ­te Volks­fest im Sauer­land. „Wir wün­schen allen Sauer­län­dern und Gäs­ten ein paar fröh­li­che Tage und viel Spaß auf der Rig­gen­wei­de”, sagt Poli­zei­spre­che­rin Lau­ra Bur­mann und fügt hin­zu: „Die Poli­zei dul­det kei­ne Respekt­lo­sig­kei­ten und Gewalt. Straf­tä­ter und ande­re Stö­rer wer­den auf dem Fest­ge­län­de nicht tole­riert.”

Kei­ne Respekt­lo­sig­kei­ten und Gewalt

Die Poli­zei wird auf der Kir­mes star­ke Prä­senz zei­gen. (Foto: oe)

Lei­der schaff­ten es nicht alle Besu­cher, gemein­sam und fried­lich zu fei­ern.  Des­halb sei die Poli­zei auch in die­sem Jahr gut vor­be­rei­tet und mit einer star­ken Prä­senz an allen Kir­mes­ta­gen im Dienst. „Die Beam­ten sind für die Bür­ger da und kön­nen jeder­zeit ange­spro­chen wer­den.”

War­nung vor Taschen­die­be

Dane­ben hat die Poli­zei aber auch die All­tags­kri­mi­na­li­tät im Fokus. Ins­be­son­de­re Taschen­die­be nutz­ten grö­ße­re Men­schen­an­samm­lun­gen für ihre Die­bes­tou­ren aus. Des­we­gen rät die Poli­zei, Wert­sa­chen beson­ders sicher und eng am Kör­per zu tra­gen. Taschen und Ruck­sä­cke soll­ten ver­schlos­sen und nie­mals unbe­auf­sich­tigt gelas­sen wer­den. „Auch hier gilt: Mel­den sie ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen unver­züg­lich über den Not­ruf 110 der Poli­zei!”, so Bur­mann.

Alko­hol und Auto pas­sen nicht zusam­men

„Den­ken Sie auch dar­an, gesund und unfall­frei nach Hau­se zu kom­men. Alko­hol und Auto fah­ren pas­sen nicht zuein­an­der!”, sagt die Poli­zei­spre­che­rin. „Des­halb zieht die Poli­zei Pro­mil­le­sün­der kon­se­quent aus dem Ver­kehr! Genie­ßen Sie die fünf schö­nen Tage in Hüs­ten und ach­ten Sie auf sich und auf Ihre Mit­men­schen!”

(Quel­le: Poli­zei HSK)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?