- Anzeige -

Pkw prallt in der Nacht gegen Haus­wand – Feu­er­wehr befreit ver­letz­te Frau

Arns­berg. Die Feu­er­wehr Arns­berg wur­de in der letz­ten Nacht zu einem Ver­kehrs­un­fall in Arns­berg geru­fen. Gegen 3 Uhr am Diens­tag­mor­gen kam es in der Jäger­stra­ße zu dem Unfall. Im Ein­satz waren Kräf­te der haupt­amt­li­chen Wachen Arns­berg und Neheim, sowie vom Lösch­zug Arns­berg dazu auch Ein­satz­füh­rungs­dienst, Poli­zei und Ret­tungs­kräf­te.

Aus die­sem ver­un­fall­ten Fahr­zeu­ge musst die Feu­er­wehr Arns­berg in der Nacht zu Diens­tag eine ver­un­glück­te Auto­fah­re­rin ber­gen. Foto: FW Arns­berg

PKW prall­te gegen eine Haus­wand

Bei dem Unfall war ein Pkw gegen eine Haus­wand gefah­ren, die Fah­re­rin wur­de im Fahr­zeug ein­ge­klemmt. Die Per­son wur­de vom Not­arzt behan­delt und dann durch die Feu­er­wehr pati­en­ten­scho­nend mit­hil­fe hydrau­li­scher Ret­tungs­ge­rä­te aus ihrem Wagen befreit. Die Pati­en­tin wur­de im Anschluss in ein nahe­ge­le­ge­nes Kran­ken­haus zur wei­te­ren Behand­lung gebracht.

Hydrau­li­sche Ret­tungs­ge­rä­te ein­ge­setzt

Nach ca. einer Stun­de war der Ein­satz für die 25 Feu­er­wehr­leu­te been­det, und die Ein­satz­stel­le wur­de an die Poli­zei über­ge­ben.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de