von

Pflei­de­rer-Betriebs­feu­er­wehr jetzt offi­zi­ell aner­kannt

Fei­er­li­chen Über­ga­be der Urkun­de durch Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner an Pflei­de­rer-Werks­lei­ter Ewin Sverse­pa, Tho­mas Duh­me, den Lei­ter der Betriebs­feu­er­wehr, und die Mann­schaft der Betriebs­feu­er­wehr. (Foto © Pflei­de­rer Arns­berg GmbH)

Bruch­hau­sen. Die betrieb­li­che Feu­er­wehr der Pflei­de­rer Arns­berg GmbH am Stand­ort Bruch­hau­sen wur­de mit Beschluss des Rates der Stadt Arns­berg nun offi­zi­ell als Betriebs­feu­er­wehr aner­kannt. Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner über­reich­te jetzt eine ent­spre­chen­de Urkun­de an Werks­lei­ter Erwin Sverse­pa. „Die betrieb­li­che Sicher­heit genießt in unse­rem Unter­neh­men einen hohen Stel­len­wert. Wir freu­en uns über die offi­zi­el­le Wür­di­gung unse­rer Betriebs­feu­er­wehr“, so der Werk­lei­ter.

18 Ein­satz­kräf­te

Das Pflei­de­rer-Werk in Bruch­hau­sen. (Foto © Pflei­de­rer Arns­berg GmbH)

Der Zulas­sung als Betriebs­feu­er­wehr war die Über­prü­fung der betrieb­li­chen Feu­er­wehr hin­sicht­lich Per­so­nal, Aus­rüs­tung und Fahr­zeug vor­aus­ge­gan­gen. Einen Antrag dazu hat­te die Pflei­de­rer Arns­berg GmbH bei der Stadt Arns­berg ein­ge­reicht, der am 3. April 2019 ein­stim­mig vom Rat ange­nom­men wur­de. Den 18 neben­be­ruf­li­chen Ein­satz­kräf­ten der Betriebs­feu­er­wehr ste­hen für die Wahr­neh­mung unter­schied­li­cher Auf­ga­ben im Bereich des Brand- und Umwelt­schut­zes sowie für tech­ni­sche Hil­fe­leis­tun­gen ein Ein­satz­fahr­zeug sowie umfang­rei­che Spe­zi­al­ge­rät­schaf­ten zur Ver­fü­gung.

Öffent­li­che Feu­er­wehr pro­fi­tiert

Durch die gesetz­li­che Neu­re­ge­lung des Brand­schutz-, Hil­fe­leis­tungs- und Kata­stro­phen­schutz­ge­set­zes, das im Janu­ar 2016 in Kraft trat, kön­nen in Nord­rhein-West­fa­len erst­mals wie­der Betriebs­feu­er­weh­ren aner­kannt wer­den. „Wir haben das Aner­ken­nungs­ver­fah­ren auf Wunsch des Unter­neh­mens ger­ne durch­ge­führt. Es ist nach der Aus­zeich­nung der Betriebs­feu­er­wehr der Per­storp Che­mi­cals GmbH das zwei­te Ver­fah­ren im Stadt­ge­biet“, erklärt Bür­ger­meis­ter Bitt­ner. Die öffent­li­chen Feu­er­weh­ren unter­stüt­zen die Ver­fah­ren der Wür­di­gun­gen von Betriebs­feu­er­weh­ren. „Die öffent­li­che Feu­er­wehr pro­fi­tiert im Scha­dens­fall davon, dass die betrieb­li­chen Ein­satz­kräf­te die Ört­lich­kei­ten und die Abläu­fe im Werk ken­nen und uns so hilf­reich unter­stüt­zen.“, ergänzt Bernd Löhr, Lei­ter der Arns­ber­ger Feu­er­wehr.

Seit 125 Jah­ren hoch­wer­ti­ge Holz­werk­stof­fe

Die Pflei­de­rer Grup­pe ist ein füh­ren­der Holz­werk­stoff­her­stel­ler in Euro­pa mit einem jähr­li­chen Umsatz von ca. 1,1 Mrd. Euro und rund 3600 Mit­ar­bei­tern. Das Unter­neh­men hat sei­nen Haupt­sitz in Wro­cław (Polen) sowie in Neu­markt in der Ober­pfalz (Deutsch­land). Pflei­de­rer ver­fügt über neun Pro­duk­ti­ons­stand­or­te in Deutsch­land und Polen sowie Ver­triebs­nie­der­las­sun­gen in Eng­land, Nie­der­lan­de, Schweiz, Öster­reich, Rumä­ni­en und Frank­reich. Die Pflei­de­rer Grup­pe bie­tet ein kom­plet­tes Ange­bot von Pro­duk­ten und Ser­vice­leis­tun­gen mit einem Fokus auf Möbel­bau, Holz­fach­han­del, Innen­aus­bau und kon­struk­ti­vem Holz­bau. Pflei­de­rer bün­delt unter der Dach­mar­ke Pflei­de­rer die Pro­dukt­sor­ti­men­te von Duro­pal und Ther­mo­pal und ist Part­ner von Indus­trie, Han­del, Hand­werk, Pla­nern und Archi­tek­ten. Die Pflei­de­rer Grup­pe ist als Pflei­de­rer Group S.A. an der War­schau­er Bör­se notiert.

(Quel­le: Pres­se­mit­tei­lung Pflei­de­rer Arns­berg)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?