- Anzeige -

Pflegeazubis gesucht und gefunden – 120 Ausbildungsverträge für angehende Pflegefachkräfte unterzeichnet

Wer­ner Kem­per, Spre­cher der Geschäfts­füh­rung des Kli­ni­kums Hoch­sauer­land (Mit­te) dank­te (v. l. n. r.) Sabri­na Mon­hoff, Refe­ren­tin Online Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Schwer­punkt Social Media, Nora Hol­thoff, M.Sc., Pfle­ge­ent­wick­lung, Anna Wie­se, M.Sc., Per­so­nal­ent­wick­lung und Ali­na Bia­sot­to, B.Sc., Per­so­nal­ent­wick­lung, für ihr außer­or­dent­li­ches Enga­ge­ment und ihre erfolg­rei­che Arbeit. (Foto: Kli­ni­kum Hochsauerland)

Arnsberg/Meschede. Trotz ange­spann­ter Lage am Aus­bil­dungs­markt im Hoch­sauer­land­kreis haben 120 ange­hen­de Pfle­ge­fach­kräf­te bis Ende April 2022 einen Aus­bil­dungs­ver­trag für die Pfle­ge­aus­bil­dung im Kli­ni­kum Hoch­sauer­land geschlos­sen. Damit wur­de schon im April die Gesamt­zahl des Jah­res 2021 erreicht und konn­te somit das vier­te Jahr in Fol­ge gestei­gert wer­den. Die ers­ten ange­hen­den Pfle­ge­fach­kräf­te des Jah­res haben ihre Aus­bil­dung Anfang April bereits auf­ge­nom­men. Alle wei­te­ren star­ten im August und Oktober.

„Die Zah­len zei­gen: Wir sind mit unse­ren Aus­bil­dungs- und Infor­ma­ti­ons­an­ge­bo­ten auf dem rich­ti­gen Weg. In den letz­ten Jah­ren haben wir unse­re Anstren­gun­gen in eine gute eige­ne Aus­bil­dung enorm aus­ge­wei­tet und mit dem neu­en Bil­dungs­cam­pus Petri­schu­le und wei­te­ren Initia­ti­ven mas­siv in unse­re Aus­bil­dungs­an­ge­bo­te inves­tiert“, sag­te Wer­ner Kem­per, Spre­cher der Geschäfts­füh­rung des Kli­ni­kums Hoch­sauer­land und ergänzt: „Poten­zi­el­le Aus­zu­bil­den­de auf unser hoch­wer­ti­ges Aus­bil­dungs­an­ge­bot auf­merk­sam zu machen, ist aller­dings kein Selbst­läu­fer. Hier hat unser Team aus Personal‑, Pfle­ge­ent­wick­lung und Mar­ke­ting gro­ße Anstren­gun­gen unter­nom­men und über­aus krea­tiv, enga­giert und sehr erfolg­reich gear­bei­tet. Dafür dan­ke ich allen Betei­lig­ten sehr herzlich“.

Werben um angehende Pflegekräfte

Um die zukünf­ti­gen Aus­zu­bil­den­den zu errei­chen und von den Vor­tei­len des Pfle­ge­be­rufs zu über­zeu­gen, wer­den im Kli­ni­kum Hoch­sauer­land vie­le unter­schied­li­che Kanä­le par­al­lel genutzt. Hier­zu gehö­ren spe­zi­el­le Infor­ma­ti­ons­an­ge­bo­te in und für Schu­len, bei­spiels­wei­se ergänzt durch prak­ti­sche Reani­ma­ti­ons­kur­se, die Teil­nah­me an Aus­bil­dungs­mes­sen und ‑bör­sen in der Regi­on, Pfle­ge­prak­ti­ka und Berufs­fel­der­kun­dungs­ta­ge, Pla­ka­te, Pos­ter und Fly­er, Tele­fon- und Online-Sprech­stun­den, Online-Kar­rie­re­por­ta­le sowie Kam­pa­gnen in Print‑, Online- und ins­be­son­de­re den sozia­len Medi­en. Im Ver­lauf der Coro­na-Pan­de­mie wur­de im Kli­ni­kum Hoch­sauer­land dabei zuletzt ver­stärkt auf digi­ta­le For­ma­te zurückgegriffen.

Zahl der Auszubildenden vervielfacht

In der Pfle­ge sowie den wei­te­ren Aus­bil­dungs­be­rei­chen ste­hen im Kli­ni­kum Hoch­sauer­land im Gesamt­jahr 2022 ins­ge­samt 389 Aus­bil­dungs­plät­ze zur Ver­fü­gung. Für das Jahr 2023 sind 456 Aus­bil­dungs­plät­ze vor­ge­se­hen. Zum Ver­gleich: Im Jahr 2015 stan­den ledig­lich 76 Aus­bil­dungs­plät­ze zur Verfügung.

Bewerbungen sind weiter möglich und erwünscht

Das Kli­ni­kum Hoch­sauer­land bie­tet Inter­es­sier­ten auch in die­sem Jahr noch viel­fäl­ti­ge Aus­bil­dungs­mög­lich­kei­ten in der Pfle­ge und wei­te­ren Beru­fen. Am bekann­tes­ten ist die Aus­bil­dung zur Pflegefachfrau/zum Pfle­ge­fach­mann. Die Aus­bil­dung in Voll­zeit dau­ert drei Jah­re. Die nächs­ten Aus­bil­dungs­kur­se star­ten im August und Okto­ber die­ses Jah­res. Auch eine ein­jäh­ri­ge Pfle­ge­as­sis­tenz­aus­bil­dung wird ange­bo­ten. In Koope­ra­ti­on mit der FOM Hoch­schu­le ist in Arns­berg zudem ein berufs­be­glei­ten­der Bache­lor­stu­di­en­gang „Pfle­ge“ mög­lich. Dar­über hin­aus gibt es bei­spiels­wei­se mit den Aus­bil­dungs­gän­gen „Medizinische/r Fachangestellte/r“ (3 Jah­re), „Operationstechnische/r Assistent/in (OTA)“ (3 Jah­re) oder zum „Medi­zi­nisch-Tech­ni­sche/r Assistent/in Radio­lo­gie (MTA‑R)“ (3 Jah­re) noch mehr viel­sei­ti­ge Gesund­heits­be­ru­fe zur Aus­wahl. Auch im kauf­män­ni­schen und tech­ni­schen Bereich gibt es diver­se Aus­bil­dungs­an­ge­bo­te, bei­spiels­wei­se die Aus­bil­dung Kauf­man­n/-frau für Büro­ma­nage­ment. Inter­es­sier­te kön­nen sich unter Tel. 02932 980–248140 oder www.klinikumhochsauerland.de/ausbildung infor­mie­ren und bewerben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Kli­ni­kum Hochsauerland)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de