- Anzeige -

Peter Klein ist neu­er Jägerkönig

Peter Klein (Mitte) ist neuer Jägerkönig und Nachfolger von Gerhard Webers (rechts). (Foto: oe)
Peter Klein (Mit­te) ist neu­er Jäger­kö­nig und Nach­fol­ger von Ger­hard Webers (rechts). (Foto: oe)

Neheim. Peter Klein ist für die nächs­ten zwei Jah­re Nehei­mer Jäger­kö­nig. Der 34-jäh­ri­ge Medi­zin­tech­ni­ker aus der 2. Kom­pa­nie setz­te sich in einem kur­zen, aber span­nen­den Duell gegen zahl­rei­che Mit­be­wer­ber durch. Als Jäger­kö­ni­gin wird ihm sei­ne Freun­din Chris­ti­na Ger­ke zur Sei­te stehen.

34-jäh­ri­ger König erfüllt sich 30 Jah­re alten Wunsch

Die Ent­schei­dung um die Nach­fol­ge von Jäger­kö­nig Dr. Ger­hard Webers fiel noch vor 10 Uhr und im 176. Schuß. „Wun­der­bar, dass so vie­le net­te Men­schen Jäger­kö­nig wer­den wol­len“, kom­men­tier­te Her­mann Bei­len­hoff die gro­ße Trau­be, die sich um die bei­den Geweh­re unter dem Jäger­stern gebil­det hat­te und in der alle vier Kom­pa­nien ver­tre­ten waren. Chris­tof Hes­se und Rolf Trom­pe­ter, Bernd Hol­thö­wer und Dr. Hei­ner Thal­mann, Ste­phan Giers­berg und Uli Schul­te waren eini­ge der Kan­di­da­ten, die mit Peter Klein wett­ei­fer­ten. Der hat­te bereits mit sei­nem vor­letz­ten Schuss einen Voll­tref­fer gelan­det und den Stern fast kom­plett abge­schos­sen. Nur ein Rest der Boden­plat­te hing noch auf der Schrau­be – und blieb auch dort, bis Peter Klein wie­der an der Rei­he war. „Vor 30 Jah­ren, als ich das ers­te Mal mit­mar­schiert bin!“, ant­wor­te­te der über­glück­li­che neue Jäger­kö­nig auf die Fra­ge, wann er sich den ent­schlos­sen habe, Jäger­kö­nig wer­den zu wol­len. Schließ­lich kommt er auch aus einer alten Jäger­fa­mi­lie. Sein Vater Wer­ner Klein war lang­jäh­ri­ger Kom­pa­nie­füh­rer der 2. Kompanie.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de