von

Orts­vor­ste­her beklagt Aus für den „Tag der Senio­ren“ im Orts­teil Sun­dern

Sun­derns Orts­vor­ste­her: Hans-Jür­gen Schau­er­te (Foto: pri­vat)

Sun­dern. Wie der Orts­vor­ste­her Hans-­Jür­gen Schau­er­te berich­tet, wird es in die­sem Jahr in der Kar­ne­vals­wo­che kei­nen „Tag der Senio­ren“ geben. Der Grund dafür lie­ge in den wei­ter andau­ern­den Haus­halts­be­ra­tun­gen für das Jahr 2018. Da der Rat dem Haus­halt noch nicht zuge­stimmt habe und die Geneh­mi­gungs­be­hör­de noch kein grü­nes Licht gege­ben habe, kön­ne der Zuschuss für die­se Ver­an­stal­tung nicht frei­ge­ge­ben wer­den. Auch wenn der Rat am18. Janu­ar sei­ne Zustim­mung geben könn­te, sei es sehr frag­lich, ob bis zum Kar­ne­val die­se Zuschüs­se bereit­ge­stellt wer­den könn­ten.

Tra­di­ti­on seit 43 Jah­ren

Seit 1975, also schon seit 43 Jah­ren, wer­de immer in der Kar­ne­vals­wo­che, in frü­he­ren Tagen der „Alten­tag“ und heu­te der „Tag der Senio­ren“ zur Freu­de der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger über 65 Jah­re ver­an­stal­tet, so Schau­er­te. Dies sei ein Dank an die­se Gene­ra­ti­on, da die heu­ti­ge Gesell­schaft durch deren Mit­wir­ken in Sun­dern so gut lebe, wie sie es heu­te tue. Die Flot­te Kugel habe in all den Jah­ren die­se Kar­ne­vals­sit­zung ehren­amt­lich durch­ge­führt und somit einen gro­ßen Anteil dar­an. Außer­dem habe das Rote Kreuz in vie­len Jah­ren für den Hin-­ und Rück­trans­port der geh­be­hin­der­ten Men­schen und für das leib­li­che Wohl an die­sen Nach­mit­ta­gen gesorgt.

Ehren­amt nicht ver­ges­sen!“

Der Orts­vor­ste­her rich­tet eine gro­ße Bit­te an die Ver­wal­tung und die Mit­glie­der des Rates. Bei den Haus­halts­be­ra­tun­gen dür­fe auf kei­nen Fall das Ehren­amt unse­rer Ver­ei­ne und Insti­tu­tio­nen ver­ges­sen wer­den, denn ohne sie sei eine Stadt nicht lebens­fä­hig. Dabei spiel­ten die frei­wil­li­gen Leis­tun­gen der Stadt Sun­dern eine immens wich­ti­ge Rol­le.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schon gelesen?