- Anzeige -

Oeven­tro­per Weih­nachts­markt abge­sagt

Oeven­trop. Der für Sams­tag, 2. Dezem­ber geplan­te Oeven­tro­per Weih­nachts­markt ist abge­sagt.

„Gewis­se Ansprü­che“

(Foto: Wolf­gang Dirscherl / pixelio.de)

„Auf Grund der weni­gen Anmel­dun­gen zum dies­jäh­ri­gen Weih­nachts­markt sehen wir uns gezwun­gen, den Weih­nachts­markt für die­ses Jahr abzu­sa­gen“, teilt die Oeven­tro­per Wer­be­ge­mein­schaft am Mon­tag mor­gen mit. „Auch die zahl­rei­chen Auf­ru­fe in den Medi­en um Betei­li­gung ohne Stand­ge­bühr für ‚krea­ti­ve Stän­de‘ haben zu kei­ner wei­te­ren kla­ren Anmel­dung geführt. An das Niveau des Weih­nachts­mark­tes stellt die Wer­be­ge­mein­schaft schon gewis­se Ansprü­che. Einen Weih­nachts­markt, der zu 80 Pro­zent aus Nah­rungs- und Genuß­mit­tel­ver­kaufs­stän­den besteht, erfüllt die­se Bedin­gun­gen aller­dings nicht.“ Die Wer­be­ge­mein­schaft hofft auf Ver­ständ­nis für ihre Grün­de zur Absa­ge. Es sei ja kei­ne Ent­schei­dung für die Ewig­keit.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Eine Antwort

  1. Ich fin­de es Klas­se den Mut zur Absa­ge zu haben. Fress­bu­den und ande­re lang­wei­li­ge Weih­nachts­märk­te gibt es doch schon zu vie­le.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de