- Anzeige -

Oeventroper Segelflieger nutzten sonnige Herbsttage

Blick über das Sauer­land. (Foto: LSC Oeventrop)

Oeven­trop. Die Tage wer­den nun kür­zer und die Son­ne ver­liert an Kraft, dies bedeu­tet auch für die Segel­flie­ger des Luft­sport­clubs Oeven­trop e.V., dass die letz­te Pha­se der dies­jäh­ri­gen Flug­sai­son begon­nen hat. Die letz­ten rich­tig war­men und son­ni­gen Tage fie­len zusam­men mit dem Herbst­lehr­gang, der in der ers­ten Herbst­fe­ri­en­wo­che statt­fand. Die zahl­rei­chen Flug­schü­ler wur­den bei fast som­mer­li­chen Tem­pe­ra­tu­ren durch drei Flug­leh­rer betreut. Auf­grund der guten Wet­ter­be­din­gun­gen konn­ten neun von neun mög­li­chen Flug­ta­gen zur prak­ti­schen Schu­lung genutzt werden.

Auch Gäste im Sauerland

Vor­be­rei­tung zu einem herbst­li­chen Allein­flug. (Foto: LSC Oeventrop)

Eben­falls nah­men Flie­ger­grup­pen aus Kamen und Lünen mit ihren eige­nen Flug­zeu­gen am Lehr­gang teil. Da es im Flach­land zu die­ser Jah­res­zeit kaum mehr nutz­ba­re Auf­win­de für Segel­flie­ger gibt, sind die Gäs­te hier im Sauer­land noch­mal voll ihre Kos­ten gekom­men. Die ers­ten Lehr­gangs­ta­ge waren vom fri­schen Süd­wind geprägt. Die­ser ermög­lich­te Hang und- Wel­len­flü­ge mit lan­gen Flug­zei­ten und Auf­stiegs­hö­hen bis zu 2000 Meter über Oeven­trop. In der zwei­ten Lehr­gangs­hälf­te ent­wi­ckel­te sich durch die hohen Tem­pe­ra­tu­ren recht gute Ther­mik, die sogar noch Stre­cken­flü­ge durch das Sauer­land ermög­lich­te. Zum Lehr­gangs­en­de wur­den die Auf­win­de und die Ther­mik dann schwä­cher und es ergab sich per­fek­tes Aus­bil­dungs- und Prü­fungs­wet­ter. Erfolg­reich abge­legt wur­den jeweils zwei A‑, B- und C‑Prüfungen. Ins­ge­samt wur­den allein in die­sem Lehr­gang 337 Starts bei 91 Flug­stun­den absolviert.

2019 startet neue Ausbildung

Soweit es das Wet­ter zulässt, wird beim LSC bis zum Dezem­ber noch regel­mä­ßig an den Wochen­en­den geflo­gen. Im Vor­der­grund ste­hen hier­bei die Aus­bil­dung und kür­ze­re Flü­ge im Platz­be­reich von Oeven­trop. Das Ablie­gen ist für den 8. 12. ter­mi­niert und danach beginnt die Win­ter­ar­beit. Für die Sai­son 2019 sind im LSC Oeven­trop für alle Jugend­li­chen ab 14 Jah­ren und Erwach­se­ne wie­der Aus­bil­dungs­plät­ze für den Segel­flug frei. Die Segel­flug­aus­bil­dung dau­ert im Ver­ein etwa zwei Jah­re und die Pra­xis fin­det haupt­säch­lich an den Wochen­en­den bei den ehren­amt­lich täti­gen Flug­leh­rern des LSC statt.

  • Infor­ma­tio­nen zum Segel­flie­gen, Aus­bil­dung und Ver­ein gibt es auch unter www.lsc-oeventrop.de oder gern auch beim Flug­be­trieb an den Wochenenden.

Auf dem Oeven­tro­per Segel­flug­platz wird auch 2019 wie­der aus­ge­bil­det. (Foto: LSC)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de