von

Obe­re Ruhr­tal­bahn: Bahn infor­miert über Tun­neler­neue­run­gen

Die Züge auf der Obe­ren Ruhr­tal­bahn wer­den nicht durch ein­glei­si­ge Tun­nel bei Oeven­trop und Frei­en­ohl aus­ge­bremst. (Foto: oe)

Freienohl/Oeventrop. Im Ver­lauf der Obe­ren Ruhr­tal­bahn ist in den nächs­ten Jah­ren die Erneue­rung von drei Tun­neln zwi­schen Bri­lon und Arns­berg erfor­der­lich. „Die DB lädt daher zu einer Infor­ma­ti­ons- und Dia­log­ver­an­stal­tung im Rah­men der frü­hen Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung ein”, kün­digt Bahn­spre­cher Dirk Pohl­mann an. „Hier haben inter­es­sier­te Bür­ge­rin­nen und Bür­ger die Mög­lich­keit, sich über den der­zei­ti­gen Pla­nungs­stand zu infor­mie­ren, mit dem Pro­jekt­team der DB ins Gespräch zu kom­men und sich bereits in die­sem frü­hen Pla­nungs­sta­di­um ein­zu­brin­gen.”

Inves­ti­tio­nen von rund 250 Mil­lio­nen Euro

Ende August 2015 haben sich Deut­sche Bahn und der Nah­ver­kehr West­fa­len-Lip­pe (NWL) dar­auf geei­nigt, die zwi­schen Arns­berg und Mesche­de lie­gen­den Glö­sin­ger und Frei­en­oh­ler Tun­nel zwei­glei­sig zu erneu­ern. Der Elle­ring­hau­ser Tun­nel wird ein­glei­sig erneu­ert. Die Gesamt­kos­ten wer­den der­zeit mit rund 250 Mil­lio­nen Euro ver­an­schlagt, der NWL betei­ligt sich mit 15 Mil­lio­nen Euro an den Pro­jek­ten Glö­sin­ger und Frei­en­oh­ler Tun­nel. Die Erneue­rung ist für den Elle­ring­hau­ser Tun­nel von 2022 bis 2026 geplant, für die ande­ren bei­den Tun­nel von 2023 bis 2026.

Ver­an­stal­tun­gen in Frei­en­ohl und Bri­lon-Wald

Die DB stellt ers­te Pla­nungs­er­geb­nis­se sowie das wei­te­re Vor­ge­hen vor und gibt einen Über­blick über das Gesamt­pro­jekt. Die Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen fin­den statt

  •  in Frei­en­ohl für den Glö­sin­ger und Frei­en­oh­ler Tun­nel am Diens­tag, 14. Novem­ber, Schüt­zen­hal­le Frei­en­ohl, Pes­ta­loz­zi­stra­ße 2, 59872 Mesche­de und
  • in Bri­lon Wald für den Elle­ring­hau­ser Tun­nel am Mitt­woch, 15. Novem­ber, Schüt­zen­hal­le Bri­lon-Wald, Am Gins­ter­kopf 12, 59929 Bri­lon.

jeweils zwi­schen 18 und 20 Uhr. Die Bau­maß­nah­men wer­den im Rah­men eines kur­zen Vor­trags sowie Infor­ma­ti­ons­stän­den prä­sen­tiert. Als Gesprächs­part­ner vor Ort steht Ihnen das Pro­jekt­team der DB Netz AG zur Ver­fü­gung.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

* Ihre Zustimmung ist zur Speicherung erforderlich.

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Anzei­ge

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?