- Anzeige -

Nun 40 Einsatzkräfte in Löschgruppe Langscheid aktiv

Beför­der­te und geehr­te der Lösch­grup­pe Lang­scheid. (Foto: Feuerwehr)

Lang­scheid. Zur jähr­li­chen Haupt­dienst­be­spre­chung konn­te jetzt Lösch­grup­pen­füh­rer Mar­tin Hen­ne­ke die Mit­glie­der der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Lösch­grup­pe Lang­scheid sowie die Kame­ra­den der Ehren­ab­tei­lung und der Jugend­feu­er­wehr begrü­ßen. Ein beson­de­rer Gruß galt dem eben­falls anwe­sen­den Wehr­lei­ter der Feu­er­wehr Sun­dern Frank Siedhoff.

47 Einsätze

Im abge­lau­fe­nen Jahr 2017 wur­de die Lösch­grup­pe Lang­scheid zu ins­ge­samt 47 Ein­sät­zen alar­miert. Hier­bei waren vie­le schwe­re und belas­ten­de Ein­sät­ze, bei denen lei­der auch ein jun­ger Mann sein Leben ver­lor. Die Ein­sät­ze tei­len sich in 13 Brand­ein­sät­ze, 30 tech­ni­sche Hil­fe­leis­tun­gen, zwei Ein­sät­ze mit Aus­tritt von gefähr­li­chen Stof­fen sowie der Brand­schutz­er­zie­hung im Kin­der­gar­ten und der Frei­en Schu­le am See auf. Ins­ge­samt wur­den im Jahr 2017 somit von der Lösch­grup­pe Lang­scheid 575 Ein­satz­stun­den geleistet.

Auch bei Übun­gen, Arbeits­ein­sät­zen und sons­ti­gen Ver­an­stal­tun­gen wur­den wie­der unzäh­li­ge Stun­den geleis­tet. Die Übungs­be­tei­li­gung inner­halb der Lösch­grup­pe lag mit 74 Pro­zent wie­der erfreu­lich hoch. So waren von den im Jahr 2017 ins­ge­samt 37 Akti­ven immer durch­schnitt­lich 27 anwe­send, was rund 1240 Aus­bil­dungs­stun­den ergibt.

Gedenken an Xaver Henneke

Bei der Toten­eh­rung gedach­te man dem im ver­gan­ge­nen Jahr ver­stor­be­nen Ehren­brand­meis­ter Xaver Hen­ne­ke. Es folg­ten die Jah­res­be­rich­te der akti­ven Wehr, der Jugend­feu­er­wehr sowie der Ehren­ab­tei­lung. Die­se mach­ten die vie­len Akti­vi­tä­ten im ver­gan­ge­nen Jahr noch­mals deut­lich. So wur­de auch der Kon­takt zu den Nach­bar­weh­ren aus Mel­len und Beckum bei gemein­sa­men Übun­gen und gegen­sei­ti­gen Besu­chen wei­ter vertieft.

Beför­dert vom Feu­er­wehr­mann zum Ober­feu­er­wehr­mann wur­den nach dem erfolg­rei­chen Abschluss des TM II-Lehr­gangs Pas­cal Hem­s­ath und Hen­rik Feld­mann. Nach Been­di­gung der Pro­be­zeit wur­de Son­ja Viel­ha­ber zur Feu­er­wehr­frau ernannt. Aus der Jugend­feu­er­wehr wur­de Kai-Leon Tam­pier in den akti­ven Ein­satz­dienst über­nom­men. Mit Jen­ni­fer Kru­se und Jens Ger­des stell­ten sich der Lösch­grup­pe auf der Dienst­be­spre­chung zwei neue Mit­glie­der vor. Somit erhöht sich die Zahl der Akti­ven in der Lösch­grup­pe vom Sor­pe­see auf 40.

Ehrenzeichen in Gold für Jürgen Tampier

Nach sei­nem Gruß­wort über­reich­te Wehr­füh­rer Frank Sied­hoff dem Unter­brand­meis­ter Jür­gen Tam­pier für 35-jäh­ri­ge akti­ve Tätig­keit in der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr das Feu­er­wehr-Ehren­zei­chen in Gold. Wei­ter­hin gab Sied­hoff einen Aus­blick auf das Jahr 2018 und die Umrüs­tung auf die digi­ta­le Alar­mie­rung. Im Gepäck hat­te er auch wie­der eini­ge Lehr­gän­ge auf Lan­des- und Kreisebene.

Zum Abschluss der Dienst­be­spre­chung bedank­ten sich Lösch­grup­pen­füh­rer Mar­tin Hen­ne­ke und sein Stell­ver­tre­ter Tho­mas Schrö­der noch­mals ganz herz­lich bei allen Anwe­sen­den für die geleis­te­te Arbeit im ver­gan­ge­nen Jahr. Ins­be­son­de­re für die vie­len Stun­den, die in den Umbau und die Reno­vie­rung des jetzt – dank der Unter­stüt­zung vie­ler Spon­so­ren – auf dem moderns­ten Stand befind­li­chen Schu­lungs­rau­mes inves­tiert wurden.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de