- Anzeige -

Neun Pkw am Mon­tag in Neheim auf­ge­bro­chen – Täter machen gerin­ge Beu­te

Neheim. Neun auf­ge­bro­che­ne Pkw zähl­te die Poli­zei am Mon­tag in Neheim. Auf dem Park­platz unter der Ohl­brü­cke an der Men­de­ner Stra­ße schlu­gen die Täter fünf­mal zu. Das mel­det die Poli­zei Hoch­sauer­land­kreis.

Unbe­kann­te schlu­gen fünf Mal unter Ohl­brü­cke zu

Auf dem Park­platz am Rat­haus wur­den zwei Autos auf­ge­bro­chen. Zudem wur­de jeweils ein Pkw-Auf­bruch auf der „Lan­gen Wen­de“ und auf der Schil­ler­stra­ße gemel­det. In allen Fäl­len schlu­gen die Täter die Sei­ten­schei­ben der Autos ein. Anschlie­ßend durch­such­ten sie das Fahr­zeu­g­inne­re. Die Tat­zei­ten lie­gen ver­mut­lich in der Nacht zum Mon­tag.

Kei­ne gro­ße Beu­te gemacht

Nach ers­ten Erkennt­nis­sen der Poli­zei mach­ten die Täter kei­ne gro­ße Beu­te. Ledig­lich ein Fahr­zeug­schein sowie zwei Tank- und Wasch­kar­te wur­den bis­lang als ent­wen­det gemel­det. Zeu­gen set­zen sich bit­te mit der Poli­zei in Arns­berg, unter Tel. 0 29 32 / 90 200, in Ver­bin­dung.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de