- Anzeige -

Neuer Vorstand im Jugendhilfeverein Sundern

Der Ver­ein zur För­de­rung der Jugend­hil­fe in Sun­dern hat einen neu­en Vor­stand gewählt: v.l.n.r. Wolf­gang Buch­he­is­ter, Sabi­ne Haa­ke, Klaus Büen­feld, Jana Fri­cke, Peter Engel. (Foto: Jugend­hil­fe­ver­ein Sundern)

Sun­dern. Der Ver­ein zur För­de­rung der Jugend­hil­fe in Sun­dern e.V. hat einen neu­en Vor­stand gewählt. Der ers­te Vor­sit­zen­de Klaus Büen­feld wur­de ver­ab­schie­det. Grün­dungs­mit­glied des Jugend­hil­fe­ver­eins Klaus Büen­feld hat sich 28 Jah­re als ers­ter Vor­sit­zen­der für den Jugend­hil­fe­ver­ein enga­giert. Zum ers­ten Vor­sit­zen­den wur­de Peter Engels gewählt. Wolf­gang Buch­he­is­ter ist wei­ter­hin zwei­ter Vor­sit­zen­der und Sabi­ne Haa­ke über­nimmt wei­ter­hin den Pos­ten als Kas­sie­re­rin. Neu in den Vor­stand wur­de Jana Fri­cke gewählt, die als Schrift­füh­re­rin unter­stüt­zen wird.

Unterstützung für Familien in Not

Der Ver­ein zur För­de­rung der Jugend­hil­fe in Sun­dern e.V. unter­stützt Fami­li­en in Not im Rah­men der Ein­zel­fall­hil­fe und zahl­rei­che Pro­jek­te im Bereich der Jugend­hil­fe und ‑för­de­rung. Zu errei­chen ist er am Rat­haus­platz 1 und unter der Mail­adres­se: jugendhilfeverein-sundern@web.de.

Kostenlose Hüpfburg-Vermietung

Die Hüpf­burg des Jugend­hil­fe­ver­eins wird kos­ten­los an Ver­ei­ne und Ver­bän­de ver­mie­tet, die aner­kann­te Trä­ger der Jugend­hil­fe sind. Andern­falls wird eine Gebühr in Höhe von 75€ erho­ben. Reser­vie­run­gen der Hüpf­burg nimmt das Jugend­bü­ro unter jugendbuero@stadt-sundern.de entgegen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Jugend­hil­fe­ver­ein Sundern)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Beiträge

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de