- Anzeige -

Neuer Technischer Leiter für das St. Walburga-Krankenhaus und das Marienhospital

Chris­to­pher Becker (links im Bild) über­nimmt die Auf­ga­ben als Tech­ni­scher Lei­ter für das St. Wal­bur­ga-Kran­ken­haus und das Mari­en­hos­pi­tal von Klaus Schmitz. (Foto: Kli­ni­kum Hochsauerland)

Arnsberg/Meschede. Klaus Schmitz, der Tech­ni­sche Lei­ter der Stand­or­te St. Wal­bur­ga-Kran­ken­haus und Mari­en­hos­pi­tal des Kli­ni­kums Hoch­sauer­land, hat sei­ne Auf­ga­ben als Tech­ni­scher Lei­ter zum Monats­an­fang an sei­nen Nach­fol­ger Chris­to­pher Becker übergeben.

Dank und Anerkennung für 31 Dienstjahre

Klaus Schmitz, blickt auf 31 Dienst­jah­re zurück und hat durch sei­ne Arbeit ins­be­son­de­re am Stand­ort St. Wal­bur­ga-Kran­ken­haus Mesche­de in vie­len Berei­chen ent­schei­dend zur Wei­ter­ent­wick­lung und zum Aus­bau bei­getra­gen. Dies geschah stets in enger Zusam­men­ar­beit mit den Füh­rungs­kräf­ten des Stand­or­tes. Dabei konn­te er auf ein Team
kom­pe­ten­ter und moti­vier­ter Mitarbeiter*innen bau­en, von denen er vie­le selbst aus­ge­bil­det hat. Für sei­ne Leis­tun­gen sprach ihm die Geschäfts­füh­rung des Kli­ni­kums Hoch­sauer­land Dank und Aner­ken­nung aus. Gro­ßer Dank gilt ihm auch für sei­ne Bereit­schaft bis zu sei­nem Ruhe­stand und auch dar­über hin­aus am Stand­ort St. Wal­bur­ga-Kran­ken­haus wei­ter­hin als ver­ant­wort­li­cher Pro­jekt­lei­ter zur Ver­fü­gung zu ste­hen und sich um die Erwei­te­rung der Küche, den Aus­bau der Zen­tral­ste­ri­li­sa­ti­on sowie zusätz­li­che geplan­te Bau­pro­jek­te zu kümmern.

Nachfolger Christopher Becker – übernimmt Aufgaben mit guter Vorbereitung

Nach­fol­ger Chris­to­pher Becker konn­te sich in den letz­ten vier Mona­ten auf sein neu­es Auf­ga­ben­ge­biet, mit tat­kräf­ti­ger Unter­stüt­zung durch Herrn Schmitz, vor­be­rei­ten und sämt­li­che Gege­ben­hei­ten der bei­den Kran­ken­haus­stand­or­te umfas­send ken­nen­ler­nen. Das Kli­ni­kum Hoch­sauer­land wünscht ihm viel Erfolg bei sei­nen neu­en Aufgaben.

 

 

 

 

 

(Quel­le: Kli­ni­kum Hochsauerland)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de