- Anzeige -

Neue Täterhinweise zur versuchten Automatensprengung

Voß­win­kel. Wie bereits berich­tet, ver­such­ten drei bis­lang unbe­kann­te Täter in der Nacht zum Diens­tag einem Geld­au­to­ma­ten an der Voß­win­ke­ler Stra­ße zu spren­gen. Ver­mut­lich wur­den sie bei der Tat­aus­übung gestört. Sie flüch­te­ten ohne Beu­te vom Tat­ort. Neue Zeu­gen­hin­wei­se erga­ben, dass es sich bei dem Flucht­fahr­zeug um einen sil­ber­nen Audi A4 oder A6 Avant mit einem MK-Kenn­zei­chen handelt.

Kiesbomber-Fahrer bitte melden!

Das Auto flüch­te­te gegen 4.30 Uhr auf der Voß­win­ke­ler Stra­ße (B7) in Rich­tung Neheim (Auto­bahn). Als das Auto auf die Stra­ße abbog, muss­te ein wei­ßer Mul­den-Auf­lie­ger (Kies­bo­mer) abbrem­sen. Die­ser war eben­falls auf der Voß­win­ke­ler Stra­ße in Rich­tung Neheim unter­wegs. Der Fah­rer des Lkw wird gebe­ten, sich mit der Poli­zei in Ver­bin­dung zu setzen.

Wem sind in der Tat­nacht oder in den Tagen zuvor im Bereich der Voß­wink­ler Kir­che ver­däch­ti­ge Per­so­nen auf­ge­fal­len? Wer kann Anga­ben zu dem flüch­ti­gen, sil­ber­nen Audi Avant mit MK-Kenn­zei­chen geben? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei in Arns­berg unter 02932 90–200 entgegen.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de