- Anzeige -

Neue Fahr­zeu­ge für die HSK-Not­fall­ret­tung übergeben

v.l. Brand­amt­mann Chris­ti­an Reh­bein (Sach­be­ar­bei­ter Fahr­zeug- und Gerä­te­tech­nik), Brand­rat Micha­el Schlü­ter (Sach­ge­biets­lei­ter Ope­ra­ti­ve Diens­te, Leit­stel­le und Tech­nik), Andre­as Schä­fer (Fach­dienst­lei­ter Ret­tungs­dienst, Feu­er- und Kata­stro­phen­schutz), Erik Lip­ke (Ärzt­li­cher Lei­ter Ret­tungs­dienst), Land­rat Dr. Karl Schnei­der, Jörg Kin­kel (Sach­ge­biets­lei­ter Kreis­ei­ge­ne Ret­tungs­wa­chen), Frank Brü­cher (stellv. Sach­ge­biets­lei­ter Kreis­ei­ge­ne Ret­tungs­wa­chen) und die neu­en Fahr­zeu­ge für den Ret­tungs­dienst. (Foto: Hochsauerlandkreis)

Hoch­sauer­land­kreis. Der Fach­dienst Ret­tungs­dienst, Feu­er- und Kata­stro­phen­schutz des Hoch­sauer­land­krei­ses hat fünf neue Ret­tungs­wa­gen (RTW), drei Not­arzt­ein­satz­fahr­zeu­ge (NEF) und vier Mann­schafts­trans­port­fahr­zeu­ge (MTF) erhal­ten. Land­rat Dr. Karl Schnei­der über­gab die Fahr­zeu­ge offi­zi­ell in Mesche­de an den Rettungsdienst.

Fahr­zeu­ge mit Allradantrieb

Die neu­en Ret­tungs­wa­gen wer­den ab sofort an den Wachen in Win­ter­berg (1 RTW), Ols­berg (2 RTW) sowie Mars­berg (2 RTW) im Ein­satz sein. Zwei der Mann­schafts­trans­port­wa­gen sind als Dienst­fahr­zeu­ge ein­ge­plant und über die zwei wei­te­ren Fahr­zeu­ge kön­nen sich die Aus­zu­bil­den­den der Ret­tungs­dienst­schu­le des Hoch­sauer­land­krei­ses freuen.

Pas­send zum flä­chen­de­cken­den Win­ter­ein­bruch konn­ten die Mit­ar­bei­ter des Ret­tungs­diens­tes die neu­en Fahr­zeu­ge mit All­rad­an­trieb aus­pro­bie­ren und bewer­ten die Funk­ti­on als äußerst posi­tiv und pra­xis­taug­lich. Dank eines elek­trisch bedien­ba­ren Tra­gen­ein­zugs-Sys­tem­s­kön­nen die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter rücken­scho­nend Per­so­nen in das Fahr­zeug und aus dem Ret­tungs­wa­gen trans­por­tie­ren. Dar­über hin­aus haben die Ret­tungs­wa­gen die neus­te LED-Licht­tech­no­lo­gie und ein soge­nann­tes „Kreu­zungs­blitz­sys­tem“, ein inte­grier­tes Blau­licht in den Stoßstangen.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de