- Anzeige -

Neheim erstrahlt bis zum 9. Januar im Weihnachtsglanz

Arnsberg/Neheim. Pünkt­lich zum 1. Advent hat Akti­ves Neheim wie­der für stim­mungs­vol­le Atmo­sphä­re zwi­schen Engel­bert­platz und Stroh­dorf gesorgt. Mehr als 500 hei­mi­sche Tan­nen, dazu das war­me Licht aus mehr als 11.000 Wal­nuss­gro­ßen LED-Leucht­mit­teln in etwa 2.000 Meter Lich­ter­ket­ten ver­teilt auf mehr als 130 gewach­se­ne Bäu­men, mehr als 20 gro­ße Schmuck­ele­men­te und 4 Meter hohe Fai­ry-Bells auf dem Filet­stück tra­gen zu einer immer wie­der ein­zig­ar­ti­gen Atmo­sphä­re bei.

Die Alles über­ra­gen­de, fast 13 Meter hohe Edel­tan­ne auf dem Markt­platz vor dem Dom erstrahlt im Glanz von 16.100 Mini LED‘s, wei­te­re fast 40.000 Mini LED‘s leuch­ten in den mit­ein­be­zo­ge­nen Bäu­men in der Men­de­ner Stra­ße bis hin zum Gransauplatz.

Ein Gefühl von Heimeligkeit und Wohlbehagen

Die stim­mungs­vol­le Sil­hou­et­te der Nehei­mer Innen­stadt lädt zum Bum­meln, Schau­en, Stö­bern und Ein­kau­fen ein. Besucher*innen kön­nen sich auf glit­zern­de und fun­keln­de Beglei­ter freu­en, die trotz der all­ge­gen­wär­ti­gen Coro­na-Ein­schrän­kun­gen ein Gefühl von Hei­me­lig­keit und Wohl­be­ha­gen wäh­rend ihrer Weih­nachts­ein­käu­fe in Neheim verschaffen.

Auch der Ein­zel­han­del prä­sen­tiert in sei­nen Schau­fens­tern und Aus­la­gen sei­ne Waren in beson­ders schö­ner und fest­li­cher Deko­ra­ti­on – immer wie­der anders, immer wie­der außergewöhnlich!

Hütten, Stände und Karussell bringen Weihnachtsmark-Flair

Zwi­schen Bex­ley­platz und Markt sind mehr als ein Dut­zend Hüt­ten und Stän­de mit beson­de­ren Lecke­rei­en und ein hüb­sches, klei­nes Kin­der­ka­rus­sell auf­ge­baut. Hier lässt sich mit dem gebo­te­nen Abstand auch die­ser oder jener Glüh­wein genießen.

Gegen­über dem Dom fin­det sich die von AN Pre­mi­um­part­ner GRA­EF aus­ge­stat­te­te Waf­fel­hüt­te, die von 16 hei­mi­schen Ver­ei­nen genutzt wird. (Hier gibt es am 6./8.und 22. Dezem­ber noch freie Ter­mi­ne). Gleich neben­an gibt es eine Hüt­te in wel­cher nicht nur lie­be­voll gefer­tig­te Hand­pup­pen ange­bo­ten wer­den, son­dern auch ein indi­vi­du­el­ler Ein­pack­ser­vice für Geschen­ke aller Art offe­riert wird.

Verkaufsoffener Sonntag am 12. Dezember

Es fehlt lei­der die mit viel Lie­be zum Detail geplan­te Eis­bahn, die pan­de­mie­be­dingt abge­sagt wer­den muss­te. Wäh­rend aktu­ell auf die ange­kün­dig­ten neu­en Vor­schrif­ten gewar­tet wird, wel­che die Pro­gramm­mög­lich­kei­ten des für den 12. Dezem­ber geplan­ten, ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­ta­ges vor­ge­ben wer­den. Akti­ves Neheim ist in jedem Fall zuver­sicht­lich, dass die­ser statt­fin­den kann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Quel­le: Akti­ves Neheim)

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de