von

„Neheim live” lockt mit Musik, Sport und Fami­li­en­un­ter­hal­tung

Neheim Live – Top-Stim­mung auf dem Markt­platz. (Foto: Akti­ves Neheim)

Neheim. Neheim lädt mit­ten im Jahr zu mehr als 30 Stun­den bes­ter Unter­hal­tung  ein. „Neheim Live“, die Kom­bi­na­ti­on aus Sport­ver­an­stal­tung, abwechs­lungs­rei­cher Unter­hal­tung für die gan­ze Fami­lie und hoch­klas­si­ger Live-Musik unter frei­em Him­mel, fin­det am kom­men­den Wochen­en­de zum 18. Mal statt. Rund um den Sauer­län­der Dom bie­tet das Akti­ve Neheim drei Tage lang ein Pro­gramm der Spit­zen­klas­se. Los geht’s am Frei­tag pünkt­lich um 14 Uh,r wenn die Stän­de auf der bun­ten Mei­le zwi­schen Bex­ley­platz und Men­de­n­er­stra­ße öff­nen.

„Hal­ber Liter” mit Spe­cial Guests

Rock­mu­sik hat am Frei­tag abend schon Tra­di­ti­on bei „Neheim Live“. In die­sem Jahr dür­fen sich die Besu­cher des Stadt­fests auf die Band „Hal­ber Liter“ freu­en. Ab ca. 20 Uhr las­sen es die fünf Musi­ker auf der Live-Büh­ne auf dem Markt so rich­tig kra­chen. Seit über 30 Jah­ren zählt „Hal­ber Liter“ zu den begehr­tes­ten Cover­bands aus dem Wes­ten und haben sich im Lau­fe der Jah­re immer wie­der erneu­ert. Freu­en dür­fen sich die Besu­cher auch auf die ehe­ma­li­ge Sän­ge­rin der Band „Luxus­lärm“, Jini Mey­er, als Spe­cial Guest. Außer­dem kommt mit Micha­el Bor­mann (Ex-Bon­fire) eine ech­te Rock­röh­re nach Neheim. „Hal­ber Liter“ garan­tiert sei­nen Zuhö­rern außer­ge­wöhn­li­che Cover­me­lo­di­en von AC/DC, Beat­les, Rol­ling Stones, Tears for Fears, aber auch die deut­schen Klas­si­ker von Mari­us Mül­ler-Wes­tern­ha­gen oder Extra­breit, die kei­ne blo­ßen Kopi­en der Ori­gi­na­le sein sol­len.

Wochen­markt und Kin­der­trö­del

Dicht drän­gen sich die Besu­cher in der Nehei­mer City. (Foto: Akti­ves Neheim)

Wäh­rend der Nehei­mer Wochen­markt am Sams­tag sei­ne Ver­kaufs­stän­de in der Nehei­mer Fuß­gän­ger­zo­ne bis in die Ober­stadt auf­stellt, wird auf dem Markt­platz am Dom gehan­delt: Ab 11 Uhr öff­net dort der Ver­kauf an den Stän­den des belieb­ten Kin­der­trö­del­markts. Die jun­gen Ver­käu­fe­rin­nen und Ver­käu­fer dür­fen nach Anmel­dung beim Akti­ven Neheim (citybuero@aktives-neheim.de) unter der Arka­de am Markt ihre Waren anbie­ten. Spiel­zeug, Bücher und sons­ti­ge Medi­en, Sport­ge­rä­te für Frei­zeit und Spaß oder Kin­der­klei­dung kön­nen beim Trö­del­markt für klei­ne Mün­ze den Besit­zer wech­seln. Bis in den Nach­mit­tag (17 Uhr) kann so nach Her­zens­lust gefeilscht und gehan­delt wer­den. Wenn auf dem Markt­platz danach die letz­ten Vor­be­rei­tun­gen für die High­lights des Abends vor­be­rei­tet wer­den, lädt die kuli­na­ri­sche Mei­le schon zur Stär­kung ein.

Public Viewing Deutsch­land – Schwe­den

Am Sams­tag­abend kom­men Fuß­ball- und Musik­freun­de glei­cher­ma­ßen auf ihre Kos­ten: Auf zwei gro­ßen LED-Bild­wän­den im For­mat fünf mal drei Meter wird beim Public Viewing das WM-Spiel der Deut­schen Mann­schaft gegen die Schwe­den zu sehen sein. Der Nehei­mer Markt­platz ver­wan­delt sich dazu mit Unter­stüt­zung von Hun­der­ten begeis­ter­ter Fuß­ball­fans in eine Are­na, in der die Natio­nal­mann­schaft zum Sieg geju­belt wer­den kann – Gäs­te im ein­falls­rei­chen Fan-Out­fit sind aus­ge­spro­chen will­kom­men.

Par­ty bis nach Mit­ter­nacht

Die Fuß­ball­über­tra­gung wird von Live-Musik ein­ge­rahmt. So besteht schon vor dem Anpfiff des Spiels die bes­te Gele­gen­heit, sich mit der Musik von „Stamp Heat“ in die rich­ti­ge Fuß­ball-Lau­ne brin­gen zu las­sen. Nach dem Abpfiff des Spiels sor­gen „Beat­po­li­ce“ bis 0.30 Uhr für einen Fuß­ball-Par­ty-Mara­thon, bei dem gerockt und aus­ge­las­sen gefei­ert wer­den kann – so wie es von den Par­ty-Aben­den bei Neheim Live bekannt ist.

TV Sport Show und Ein­kaufs­bum­mel

Sport­lich fair und vol­ler Span­nung geht es am Sonn­tag wei­ter: Wie­der ein­mal lädt der Turn­ver­ein Neheim zu sei­ner „TV Sport Show“ ein. Nach viel Musik an den bei­den Tagen zuvor gehört die „Neheim Live“-Bühne am Sonn­tag vor allem den Sport­lern. Zur „TV Sport Show“ wol­len sich auch in die­sem Jahr mehr als 150 Akti­ve des TV aus den ver­schie­de­nen Abtei­lun­gen des Ver­eins ein­brin­gen und dazu span­nen­de Ein­bli­cke in ihr Trai­nings­pro­gramm geben. Fech­ter und Gerä­te-Tur­ner, Kampf­sport­ler aus den Dis­zi­pli­nen Judo und Jiu-Jitsu zei­gen ihre Tricks. Wie­der mit dabei sind die über die Arns­ber­ger Stadt­gren­zen hin­aus bekann­ten Tanz­grup­pen des TVN „Toxic“, „Jockers“, „Scream“ oder „Mad­house“ und ande­re zei­gen zur Musik ihr Tanz­pro­gramm und hof­fen auf den Applaus der Stadt­fest-Gäs­te. Die Sport-Dar­bie­tun­gen vor dem Dom laden dar­über hin­aus alle ein, auch sel­ber den Spaß an der Bewe­gung für sich zu ent­de­cken und ein­fach mit zu machen. Das Sport­pro­gramm des TV Neheim unter­hält die Gäs­te auf dem Markt­platz vom frü­hen Mit­tag bis in den Nach­mit­tag. Zur kurz­wei­li­gen Show auf der Büh­ne zeigt sich in der gesam­ten Innen­stadt der Nehei­mer Ein­zel­han­del von sei­ner bes­ten Sei­te. Die Geschäf­te haben von 13 bis 18 Uhr geöff­net und laden zu einem ent­spann­ten Bum­mel durch die som­mer­li­che Ange­bots­viel­falt ein. Neheim prä­sen­tiert dabei sein breit gefä­cher­tes Ange­bot, das die Bedeu­tung des loka­len Ein­zel­han­dels unter­streicht.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich stimme zu.

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?