- Anzeige -

Nah am Men­schen im Sozi­al­raum Oeventrop

Eröff­nung der neu­en Anlauf­stel­le des Cari­tas­ver­bands in Oeven­trop: v.l. Pas­tor Ernst Tho­mas, Chris­ti­an Stock­mann (Vor­stands­vor­sit­zen­der Cari­tas­ver­band Arns­berg-Sun­dern), Kath­rin Gries (Fach­be­reichs­lei­te­rin Pfle­ge und Woh­nen), Andrea Schaaf­stall (Ein­rich­tungs­lei­te­rin Sozi­al­sta­ti­on Arns­berg), Julia Kem­per (Mit­ar­bei­te­rin der Anlauf­stel­le), Vere­na Sen (Fach­be­reichs­lei­te­rin Sozi­al­raum­ori­en­tie­rung) und Sil­via Geiß­ler (Mit­ar­bei­te­rin der Anlauf­stel­le). (Foto: Caritas)

Oeven­trop. Die neue Anlauf­stel­le Oeven­trop des Cari­tas­ver­bands Arnsberg/Sundern auf der Kirch­stra­ße wird sich mit den The­men Pfle­ge, Bera­tung, Fami­lie und Gesund­heit beschäf­tigt. Dabei soll die Anlauf­stel­le als ein offe­nes Haus für die Dorf­be­woh­ne­rIn­nen die­nen. „Mit die­sem Pilot­pro­jekt zwi­schen unse­ren Fach­be­rei­chen Sozi­al­raum­ori­en­tie­rung und der Pfle­ge möch­ten wir vor allem eins – nah am Men­schen sein. Wir möch­ten her­aus­fin­den, was vor Ort fehlt oder das Leben erleich­tern kann“, so Kath­rin Gries, Fach­be­reichs­lei­te­rin Pfle­ge und Woh­nen des Cari­tas­ver­ban­des. „Mit Hil­fe unse­rer selbst­or­ga­ni­sier­ten Teams vor Ort sind wir für Sie da und möch­ten gleich­zei­tig auch mit Ihnen neue Ange­bo­te und Hil­fen rea­li­sie­ren“, fügt Vere­na Sen, Fach­be­reichs­lei­te­rin Sozi­al­raum­ori­en­tie­rung hin­zu. „Wir laden Sie daher herz­lich ein, mit ihren Anlie­gen zu uns zu kommen.“

Anlauf­stel­le in Oeven­trop gesegnet

Zu der Ein­wei­hung der Anlauf­stel­le  waren neben Mit­ar­bei­te­rIn­nen des Cari­tas­ver­ban­des auch eini­ge Dorf­be­woh­ne­rIn­nen und Bür­ger­meis­ter Ralf Paul Bitt­ner vor Ort. Nach der offi­zi­el­len Seg­nung durch Pas­tor Tho­mas fand ein reger Aus­tausch mit den Anwe­sen­den statt. „Ich freue mich, dass die Kirch­stra­ße in Oeven­trop neben der Kir­che nun einen wei­te­ren Ort für Begeg­nun­gen erhal­ten hat“,  brach­te es Pas­tor Tho­mas auf den Punkt. „Unse­re Auf­ga­be wird es nun sein, den Men­schen zu erzäh­len, was eine Anlauf­stel­le ist.“

Bezu­schusst wird das Pro­jekt durch das Land­auf­schwung-Pro­gramm im HSK und geför­dert durch das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ernäh­rung und Landwirtschaft.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de