von

Nächt­li­cher Böschungs­brand in Rum­beck

Nächt­li­cher Ein­satz in Rum­beck. (Foto: Feu­er­wehr)

Rum­beck. In einem Schre­ber­gar­ten in der Stra­ße Gos­be­cke in Rum­beck kam es in der Nacht zu Don­ners­tag aus unbe­kann­ter Ursa­che zu einem Böschungs­brand. Das Feu­er hat­te sich bei der Alar­mie­rung um 22.24 Uhr auf einer Flä­che von etwa 50 Qua­drat­me­tern bereits auf angren­zen­de Bäu­me aus­ge­brei­tet.

Schnell unter Kon­trol­le

Nächt­li­cher Ein­satz in Rum­beck. (Foto: Feu­er­wehr)

Der Brand konn­te mit Hil­fe von meh­re­ren Lösch­an­grif­fen und dem Ein­satz von Dung­ha­ken und Feu­er­pat­schen schnell unter Kon­trol­le gebracht wer­den. Vor Ort waren rund 40 Ein­satz­kräf­te der Lösch­grup­pe Rum­beck, des Lösch­zugs Arns­berg sowie der haupt­amt­li­chen Wachen Arns­berg und Neheim.

Aku­te Brand­ge­fahr

Die Feu­er­wehr weist ange­sichts der aku­ten Brand­ge­fahr auf die vom Deut­schen Feu­er­wehr­ver­band her­aus­ge­ge­be­nen Hin­wei­se zur Ver­mei­dung von Vege­ta­ti­ons­brän­den bei hohen Tem­pe­ra­tu­ren hin.

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Pay­pal:

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere

Ähnliche Artikel

Kon­takt zur Redak­ti­on

Anzei­ge

Schon gelesen?