- Anzeige -

Nacht der Offenen Kirchen in Arnsberg, Hüsten und Sundern

2016.05.13.Arnsberg.Logo.Nacht der offenen KirchenArnsberg/Hüsten/Sundern. Zum sieb­ten Mal laden evan­ge­li­sche Gemein­den in West­fa­len und Lip­pe zu einer Nacht der offe­nen Kir­chen ein: In der Nacht von Pfingst­sonn­tag auf den Pfingst­mon­tag (15./16. Mai) wer­den rund 200 Kir­chen zwi­schen 18 Uhr und Mit­ter­nacht oder län­ger geöff­net sein. Sie laden ein zu Kunst, Kul­tur und Kuli­na­ri­schem, zu Musik und medi­ta­ti­ver Stil­le, zu bibli­schen Geschich­ten, Lite­ra­tur oder Film­vor­füh­run­gen. „Das Pro­gramm, das die Gemein­den auf die Bei­ne stel­len, ist so viel­fäl­tig wie die evan­ge­li­sche Kir­che,“ so Pfar­re­rin Kath­rin Kop­pe-Bäu­mer vom Evan­ge­li­schen Kir­chen­kreis Arnsberg.

Sechs Kirchengemeinden im Ev. Kirchenkreis Arnsberg machen mit

Im Kir­chen­kreis Arns­berg betei­li­gen sich die Kir­chen­ge­mein­den in Arns­berg, Bri­lon, Hüs­ten, Ols­berg-Best­wig, Sun­dern und Wicke­de an der Nacht.

  • In der Auf­er­ste­hungs­kir­che am Arns­ber­ger Neu­markt heißt es von 17 bis 21 Uhr „Lasst uns mit­ein­an­der… Lais­sez-nous ensem­ble… Let us tog­e­ther…“ – Pfings­ten fei­ern mit Afri­ka­ni­scher Gemein­de, Wor­s­hip-Band, NoLi­miz und Köst­lich­kei­ten für Leib und Seele
  • In der Kreuz­kir­che auf dem Müh­len­berg in Hüs­ten heißt es von 19 bis 22 Uhr „Zwi­schen Him­mel und Hüs­ten – Musik, Lie­der und Tex­te zu Pfings­ten“. Die Besu­cher erwar­tet alte und neue Blä­ser­mu­sik, fest­li­che Musik für Orgel und Quer­flö­te, pfingst­li­che Lie­der und eini­ge Über­ra­schun­gen. Außer­dem gibt es Medi­ta­tio­nen und besinn­li­che Tex­te… Geträn­ke und einen klei­nen Imbiss… Lager­feu­er und Stock­brot­ba­cken… Turm­be­stei­gung mit Blick auf Hüs­ten… net­te Men­schen und gute Gespräche.
  • In der Lukas­kir­che an der Haupt­stra­ße 155a in Sun­dern gibt es von 19.30 bis 22 Uhr unter dem Mot­to „Ein­ge­la­den zum Fest des Glau­bens“ viel Musik – zunächst zum Hören und dann auch zum Mit­sin­gen. Neben dem Jugend­chor tritt auch der Frau­en­chor „Har­mo­nia“ auf; anschlie­ßend bie­ten Sil­ke und Mar­tin Vogt Musik „a‑capella“ mit viel Spaß und Witz. Beschlos­sen wird der Abend durch ein bun­tes Pro­gramm gitar­ren­be­glei­te­ter Lie­der, wie sie aus den regel­mä­ßi­gen „Etwas locke­re­ren Got­tes­diens­ten“ bekannt sind.

Teilen Sie diesen Beitrag oder unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit via Paypal:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de