- Anzeige -

Nach Kom­mu­nal­wahl: SPD Sun­dern emp­fiehlt Wahl von Klaus-Rai­ner Wil­le­ke

Sun­dern. Der SPD-Stadt­ver­band Sun­dern emp­fiehlt für die Stich­wahl in zwei Wochen, am Sonn­tag, 27. Sep­tem­ber, die Wahl von Klaus Rai­ner Wil­le­ke. Dies wur­de auf der heu­ti­gen Vor­stands­sit­zung beschlos­sen, teilt die SPD Sun­dern in einer Mel­dung an die Pres­se mit.

Kom­mu­nal­wahl 2020 – Stich­wahl am 27. Sep­tem­ber

Eige­nes Ergeb­nis bei der Wahl bedau­ert

„Wir bedau­ern das Ergeb­nis der Bür­ger­meis­ter­wahl am 13. Sep­tem­ber. Auch das Abschnei­den der SPD bei der Rats­wahl ist nicht das, was wir erwar­tet haben“, heißt es in der Erklä­rung des Vor­stan­des. Die SPD bie­te allen Par­tei­en im Rat und dem zukünf­ti­gen Bür­ger­meis­ter eine kon­struk­ti­ve Zusam­men­ar­beit an. Nur gemein­sam lie­ßen sich die Her­aus­for­de­run­gen in Sun­dern lösen, so der SPD-Stadt­ver­band.

(Quel­le: SPD-Stadt­ver­band Sun­dern)

Tei­len Sie die­sen Bei­trag oder unter­stüt­zen Sie unse­re jour­na­lis­ti­sche Arbeit via Paypal:

Beitrag kommentieren:

Eine Antwort

  1. Die SPD Sun­dern zeigt mit die­ser Emp­feh­lung ihre gan­ze Ori­en­tie­rungs­lo­sig­keit. Zur Unter­stüt­zung ihres von ihnen 2015 selbst in Sun­dern ein­ge­führ­ten Kan­di­da­ten Bro­del konn­ten sie sich nicht durch­rin­gen, doch nur weni­ge Tage nach der „Schick­sals­wahl“ emp­feh­len sie die Stimm­ab­ga­be für den „grü­nen Wolf im Schafs­pelz“! Wo ist nur die gute alte Tan­te SPD geblie­ben?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

- Anzeige -
Anzeige
- Anzeige -

Kontakt zur Redaktion

redaktion@blickpunktASM.de